zurück



Allgäu: Neue Wege für Radfahrer

Pfronten ist bestens bekannt bei Freunden des Radsports, denn der kleine Ort im malerischen Allgäu lädt am 18. Juni bereits zum 13. Mal zum beliebten MTB-Marathon ein. In diesem Jahr werden sich zum ersten Mal auch ambitionierte E-Mountainbiker auf einer separaten Strecke einen Wettstreit liefern. Für Genussradler gibt es ebenfalls Neuigkeiten: die Ende 2015 vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) zertifizierte Radreiseregion „Schlosspark im Allgäu“ glänzt mit insgesamt 13 neuen Themenrouten und dem neuen 5-Sterne-Fernradweg „Schlossparkradrunde Allgäu“. 

Familienspaß für Groß und Klein auf den neuen Radwegen im Allgäu. - Foto: Pfronten Tourismus / E. Reiter

Familienspaß für Groß und Klein auf den neuen Radwegen im Allgäu. – Foto: Pfronten Tourismus / E. Reiter

Auf insgesamt 219 Kilometern führt der vom ADFC mit fünf Sternen ausgezeichnete Radfernweg durch den gesamten Schlosspark. Der Schlosspark ist einer von neun Erlebnisräumen, in die sich das Allgäu unterteilt. Deckungsgleich mit dem Landkreis Ostallgäu erstreckt sich ist der Schlosspark von den Königsschlössern im Süden mit dem berühmten Märchenschloss König Ludwigs II. bis zur mittelalterlichen Stadt Kaufbeuren und Buchloe im Norden. Pfronten ist Start- und Endpunkt der aussichtsreichen Tour zu den Highlights der Region, von den imposanten Königsschlössern bis hin zur Wallfahrtskirche in der Wies, ein UNESCO-Welterbe. Spektakuläre Alpenpanoramen und charakteristische Dörfer kennzeichnen den neuen Fernradweg.

Neben den touristischen Highlights entlang des Fernradwegs gibt es auch im Verborgenen viel zu entdecken. Im Schlosspark Allgäu erzählt jeder Ort seine ganz eigene Geschichte. In Pfronten, dem Ort mit weitem Horizont, waren es Denker, Tüftler und Künstler die schon vor Jahrhunderten den Ort als Inspirationsquelle nutzten. In eigens für den Schlosspark geschaffene Ortsgeschichten-Büchlein werden diese Geschichten in liebevoll fotografierten Bilderbüchern erzählt. Dieser „Schlosspark voller Geschichten“ kann auf jedem Abschnitt der 219 km langen Runde entdeckt werden.

Informationen über den Routenverlauf und die Höhenmeter des neuen Fernradwegs unter alpregio.outdooractive.com

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.