zurück



Oberstdorf: Den Herbst in all seinen Facetten erleben

Leuchtend buntes Laub, frische Bergluft und wärmende Sonnenstrahlen – das macht den Oberstdorfer Herbst aus. Für genau diese Jahreszeit hat sich die südlichste Gemeinde Deutschlands mit dem „Oberstdorfer Naturgenuss“ erneut ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Vom 24. September bis 30. Oktober 2016 erleben Gäste im Rahmen der jährlich stattfindenden Aktionswochen den Bergherbst von seiner schönsten Seite, etwa auf verschiedenen Natur- und Fotowanderungen und Besichtigungen traditioneller Handwerksbetriebe. Liebhaber guten Essens dürfen sich auf eine kulinarische Genussfahrt mit dem Marktbähnle freuen.

Fotowanderungen, Trachtenschneiderei und Biergenuss

Hinter ausladenden Bäumen versteckt sich der Freibergsee. Er liegt auf 930 Meter Meereshöhe und ist mit rund 18 Hektar Wasserfläche der größte Allgäuer Hochgebirgssee. - Foto: Tourismus Oberstdorf/Michael Monschau

Hinter ausladenden Bäumen versteckt sich der Freibergsee. Er liegt auf 930 Meter Meereshöhe und ist mit rund 18 Hektar Wasserfläche der größte Allgäuer Hochgebirgssee. – Foto: Tourismus Oberstdorf/Michael Monschau

Neben geführten Fotowanderungen, bei denen Teilnehmer lernen, wie sich die reizvolle Oberstdorfer Bergwelt am besten in Szene setzen lässt, stehen Besuche in der Trachtenschneiderei Übelhör und der Werkstatt von Holzkünstler Hermann Obenauer auf dem Programm. Bei einer Brauereibesichtigung werden Gäste in die hohe Kunst des Bierbrauens und die Besonderheiten des Oberstdorfer Dampfbieres, das ganz ohne den Einsatz industrieller Fertigungstechniken hergestellt wird, eingeführt. Im Anschluss an eine Wanderung ins Stillachtal erleben Teilnehmer bei einer Käsereiführung, wie der Senn den Käse auf traditionelle Art produziert und besichtigen den modernen Bio-Laufstall.

Den Höhepunkt der Woche bildet die kulinarische Tälerfahrt: Mit dem Marktbähnle geht es gemütlich von Restaurant zu Restaurant, wo jeweils ein köstlicher Gang aus der regionalen Spezialitätenküche genossen werden darf. Aperitif und Abschlussdrink nehmen die Gäste gemeinsam im Oberstdorf Haus ein.

Für die Teilnahme am Oberstdorfer Naturgenuss ist eine Anmeldung in der Tourist-Information erforderlich. Ausführliche Informationen zum Programm finden Interessierte unter www.oberstdorf-naturgenuss.de

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.