zurück



Tiroler Zugspitz-Arena: Trapper sein für einen Tag

Spuren lesen, Schneeprofile finden und am Lagerfeuer kochen: beim „Trapper-Tag“ geht es wöchentlich auf Schneeschuhen durch die Tiroler Zugspitz Arena.

Auf den Spuren der Trapper: Gemeinsam mit Bergwanderführern und Outdoor-Guides der Alpinschule Lermoos geht es auf Schneeschuhen durch die verschneite Winterwelt der Tiroler Zugspitz Arena. - Foto: Copyright: Alpinschule Lermoos

Auf den Spuren der Trapper: Gemeinsam mit Bergwanderführern und Outdoor-Guides der Alpinschule Lermoos geht es auf Schneeschuhen durch die verschneite Winterwelt der Tiroler Zugspitz Arena. – Foto: Copyright: Alpinschule Lermoos

Jeden Dienstag können sich Outdoorfans einen Tag lang in der unberührten Landschaft der Tiroler Zugspitz Arena wie die Trapper Nordamerikas fühlen. Gemeinsam mit Bergwanderführern und Outdoor-Guides der Alpinschule Lermoos geht es durch die verschneite Tiroler Winterwelt. Unterwegs lesen die Teilnehmer fleißig Spuren oder untersuchen Schneeprofile. Highlight der Tour ist die Jause am Lagerfeuer. Der Trapper-Tag ist bis zum 28. März ab 49 Euro pro Person beim Tourismusbüro oder der Alpinschule in Lermoos buchbar. – Weitere Informationen unter www.zugspitzarena.com.

Abseits vom üblichen Pistenrummel können sich Wintergäste in der Tiroler Zugspitz Arena wie echte Trapper, die Fallensteller Nordamerikas, fühlen. Zusammen mit den Guides der Alpinschule Lermoos durchstreifen die Teilnehmer die Tiroler Wildnis im Talkessel von Ehrwald, Lermoos und Biberwier. Nach dem Vorbild der Trapper lernen sie auf der vierstündigen Tour Spuren von Wildtieren zu lesen, Schneeprofile zu erkennen oder Feuer zu machen – und das ohne technische Hilfsmittel. Spurensuche macht hungrig: Ganz traditionell kochen die Tiroler Trapper gemeinsam eine kräftige Gulaschsuppe über einem offenen Lagerfeuer.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.