zurück



So reisen die Europäer an Weihnachten

Knisterndes Kaminfeuer, warme Schuhe, ein üppig geschmückter Tannenbaum: Ein Großteil der Bevölkerung ist es gewohnt, das alljährliche Weihnachtsfest zusammen mit Freunden und der Familie im eigenen Zuhause zu feiern. Dabei kann die klirrende Kälte, die vor der Tür wartet, durchaus die Lust erwecken, dem kalten Winter für einen Moment zu entfliehen und einen erholsamen Urlaub zu buchen.

Besonders für Familien, die Kinder haben, bietet die Weihnachtszeit eine gute Gelegenheit, in einen kurzen Urlaub zu fahren. Dabei können, aber müssen die favorisierten Reiseziele nicht unbedingt auf der anderen Seite des Äquators sein, denn einige Orte in Europa sind auch im Winter schöne Erholungsgebiete.

Die meisten Europäer reisen an Weihnachten durchs eigene Land

Die meisten Europäer sind während der Feiertage im eigenen Land unterwegs. Die Menschen treten oftmals Tage vor Weihnachten die lange Reise zu ihren Lieben an, um mit ihnen die Feiertage zu verbringen. Dabei müssen vor allem die Autofahrer Jahr für Jahr mit stauträchtigen Fahrten und langen Wartezeiten auf der Autobahn rechnen. Der ADAC veröffentlicht jedes Jahr kurz vor den Feiertagen Prognosen, nach denen sich die Autofahrer richten können, um den vorweihnachtlichen Stress auf den Autobahnen möglicherweise zu umgehen.

Was die Reisen in die Ferne angeht, so buchen 72 Prozent der Deutschen laut GoEuro ihren Urlaub bereits im November des Jahres. Lediglich bei 18 Prozent der Reisewilligen handelt es sich laut den Erhebungen um „Last-Minute-Bucher“, die sich erst kurz vor den Feiertagen für einen Urlaub entscheiden. Bei diesen „Last-Minute-Buchern“ gibt es eine kleine Überraschung. Die Ergebnisse zeigen, dass die Deutschen den größten Anteil an Last-Minute-Buchern stellen. Die Briten sind lieber auf der sicheren Seite, wenn sie eine Reise buchen, denn der Anteil an Last-Minute-Buchern fällt bei ihnen niedriger aus.

Statistiken belegen: Rund ein Drittel aller Deutschen verreist am Heiligen Abend

Auch zum Christmas-Shopping zieht es viele Weihnachtsurlauber. Foto: pixabay © jill111 (CC0 Creative Commons)

Auch zum Christmas-Shopping zieht es viele Weihnachtsurlauber. Foto: pixabay © jill111 (CC0 Creative Commons)

Im letzten Jahr befragte ein großer Reiseveranstalter die Europäer zu ihren weihnachtlichen Reisegewohnheiten. Die Befragungen lieferten überraschende Ergebnisse: Nahezu jeder Dritte reist an Weihnachten zu Freunden oder zur Familie, während ein Großteil der Bevölkerung jedoch ausschließlich Zuhause feiert. Nahezu die Hälfte der Befragten erklärte sich tendenziell bereit dazu, an den Feiertagen zu verreisen. Die Teilnehmer gaben an, aus folgenden Gründen in den Urlaub zu fahren:

  • Entspannung
  • erlebnisreiche Tage mit Familie und Freunden verbringen
  • dem Weihnachtstrubel entfliehen

Die Menschen in anderen europäischen Ländern zeigen über die Feiertage ein ähnliches Reiseverhalten. Die Österreicher sind dabei tendenziell sogar etwas reisefreudiger als die Engländer, die Franzosen oder die Deutschen.

Die beliebtesten Reiseziele der Europäer: Warme Urlaubsorte und Wintersportgebiete

Ans Meer - für viele ein Traum in der kalten Jahreszeit. Foto: pixabay © Pixaline (CC0 Creative Commons)

Ans Meer – für viele ein Traum in der kalten Jahreszeit. Foto: pixabay © Pixaline (CC0 Creative Commons)

Auch nach den Festtagen verbringen die Europäer ihre freien Tage bis zum Jahreswechsel gerne an entfernten Urlaubsorten. Zu den beliebtesten Reisezielen gehören im Sommer wie im Winter die Kanaren. Rund ein Drittel der reisewilligen Deutschen verbringt die freie Zeit auf den spanischen Inseln.  Die beliebteste Insel der Kanaren ist Fuerteventura, dicht gefolgt von den Inseln Gran Canaria und Teneriffa. Die spanischen Inseln sind in der kalten Jahreszeit ein schönes Reiseziel, da das gemäßigte Klima für milde Winter sorgt. Die Einreise ist laut den Informationen des Auswärtigen Amts  ohne ein Visum möglich. Viele Urlauber bleiben allerdings in Deutschland oder reisen in das benachbarte Österreich. Vor allem die Wintersportgebiete sind in Österreich beliebt, um die Ferien im Winter auf den dortigen Pisten zu verbringen. Fernreisen sind beliebt, um der kühlen Jahreszeit zu entfliehen, stehen aber auf dem europäischen Reise-Wunschzettel nicht ganz oben. Falls sich die Urlauber für einen Trip in die Ferne entscheiden, wählen viele Feriengäste einen Aufenthalt in den USA oder fahren nach Thailand.

Interessante Fakten zum Gepäck der Deutschen

Die wenigsten Deutschen begeben sich ohne Geschenke auf die weihnachtliche Reise. Bundesweit befördern die Deutschen rund 76 Millionen Geschenke mit dem Auto oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Daraus ergeben sich etwa 3,6 Geschenke pro Koffer. Jede siebte Person trägt noch mehr Habseligkeiten mit sich und transportiert sechs oder sieben Präsente, die schlussendlich bei den Lieben unter dem Tannenbaum liegen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.