zurück



Entschleunigung – mit dem Hausboot die Mecklenburgische Seenplatte erleben

Urlaub auf dem Wasser ist ein besonderes Erlebnis und gleichzeitig ein wunderbares Abenteuer. Als Kapitän mit dem Hausboot über Seen und Flüsse zu fahren, dafür müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Eine Reise auf dem Wasser benötigt in der Regel einen Bootsführerschein und ein eigenes Boot. Nicht so auf der Mecklenburgischen Seenplatte! Hier gibt es viele Möglichkeiten ohne Bootsführerschein die Vielfältigkeit der Landschaft vom Wasser aus zu erkunden. Und natürlich besteht auch die Möglichkeit, dazu das passende Boot zu mieten.

Mit dem Charterschein zum Kapitän auf Zeit

Hausboot-Gruß auf der Mecklenburgischen Seenplatte! Foto: Schiegl

Hausboot-Gruß auf der Mecklenburgischen Seenplatte! Foto: Schiegl

Tatsächlich gibt es auf vielen Seen und Flüssen in Mecklenburg Reviere, die führerscheinfrei mit einem gemieteten Hausboot befahren werden dürfen. Damit der Urlaubskapitän die nötigen Grundkenntnisse erhält, um das Boot sicher über die Gewässer zu navigieren, sorgt der Bootsvermieter. Bevor die Reise auf dem Wasser beginnt, gibt es Unterricht in Theorie und Praxis. Ein Boot mieten und nach dem Unterricht kann dann mit der für diese Reise ausgestellten Charterbescheinigung das Abenteuer beginnen. Es ist für den Charterkapitän schon spannend, das Hausboot sicher über die Flüsse und Seen zu steuern. Das Ablegen und Anlegen bedarf höchster Konzentration und Geschick. Gelingt auch das Schleusen, wird die Bootstour zu einem beeindruckenden Erlebnis und bleibt lange als schöne Erinnerung im Gedächtnis.

Bei gemütlichem Tempo die Schönheit der Natur genießen

Eine Reise auf einem Hausboot bietet viele neue Eindrücke. Sobald sich die erste Anspannung bei Kapitän und Mannschaft gelegt haben, beginnt die Entschleunigung. Tatsächlich ist es das gemächliche Reisetempo, maximal neun km/h auf den Flüssen und zwölf km/h auf den Seen, welches schnell zu einem Genuss wird. Bei diesem Reisetempo bleibt reichlich Zeit um die vielfältige Landschaft zu genießen und auch Tiere zu beobachten. Wann gibt es schon die Möglichkeit Reiher, Seeadler und andere Wildtiere so ungestört zu beobachten. Die sehr gute Infrastruktur in den ausreichend vorhandenen Häfen und die mit allem Nötigen ausgestatteten Hausboote sorgen für einen komfortablen Urlaub. An einem einsamen Ort auf einem der vielen Seen vor Anker gehen und bei leichtem Wellenschlag die Seele baumeln lassen, auch das ist bei einem Hausboot-Trip möglich.

Es gibt kaum jemanden, der nach seiner ersten Tour mit einem Hausboot auf der Mecklenburgischen Seenplatte nicht von dieser besonderen Art des Reisens beeindruckt ist. Wer einmal dieses angenehme Abenteuer erlebt hat, wird gerne erneut ein Boot mieten. Das passende Boot findet man beispielsweise beim Portal Nautal. Dort wartet das perfekt Boot, es lassen sich Preise vergleichen und man kann online buchen – auch für die Mecklenburgische Seenplatte.

Alle Infos hier: www.nautal.de/boot-mieten-mecklenburgische-seenplatte

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.