zurück



10 gute Gründe für einen Urlaub auf Teneriffa

Die Kanaren sind ein beliebtes Urlaubsziel. Teneriffa ist dank tollem Badewetter, der interessanten Kultur und einer abwechslungsreichen und leckeren Kulinarik besonders interessant. 10 gute Gründe für eine Reise auf die kanarische Insel.
1. Wohlfühlklima das ganze Jahr

Die milden Temperaturen und der konstante Lufdruck sorgt dafür, dass auf Teneriffa an 360 Tagen im Jahr Wohlfühlstimmung herrscht. Von Anfang Januar bis Ende Dezember wartet auf Urlauber ein blauer Himmel und mindestens 25 Grad Celsius.

2. Urlaub für Groß und Klein

Grünes Teneriffa. Foto: pixabay.com | moniek58 (CC0)

Grünes Teneriffa. Foto: pixabay.com | moniek58 (CC0)

Die kanarische Insel bietet für jede Altersgruppe verschiedene Aktivitäten. Das weltweit größte Wellenbad und der Loro Parque sind nur zwei Highlights für Kinder und Erwachsene, die gerne schwimmen gehen und die lokalen Tiere von Nahem sehen möchten. Wenn noch Zeit ist, lohnt sich ein Besuch der großen Papageiensammlung im Loro Park.

3. Die Geisterstadt Sanatorio de Abona

Ursprünglich zur Behandlung von Leprakranken errichtet, dient das Sanatorio de Abona heute als Treffpunkt für Hobby-Geisterjäger. Die Anlage gilt als Spuckort, doch seit ihrer Schließung im Jahr 2000 werden immer wieder auch Partys auf dem mysteriösen Gelände veranstaltet. Da der Zutritt nur mit Genehmigung erlaubt ist, schließen Interessierte sich am besten einem Tourführer an.

4. Traumhafte Strände

Die Playa de las Teresitas bei Santa Cruz de Tenerife lockt mit goldgelben Sandstränden und familienfreundlichen Badeorten, während die Playa Honda auf der Südseite der Insel ein Paradies für Wassersportler ist. Auf der kanarischen Insel gibt es verträumte Buchten, belebte Strände und Naturschauspiele wie den dunklen Lavasand bei El Bollulo.

5. Abwechslungsreiche Natur

Der vulkanische Ursprung der Insel und die verschiedenen Vegetationszonen machen die Insel zum Wanderparadies. Die grünen Wälder im Süden reichen bis zu den kargen Vulkanfelsen im Osten der Insel, die wiederum in die blühenden Teide-Natternköpfe in luftigen Höhen übergehen.

6. Unterkünfte für jeden Geschmack

Die Insel lädt Reisende in Hotels, Ferienwohnungen und Luxus-Resorts ein. Die malerischen Unterkünfte am Strand oder inmitten der Insel bieten für jeden Geschmack und Geldbeutel das richtige. Dank der sechs Michelin-Sterne, mit denen Teneriffa ausgezeichnet wurde, ist auch das leibliche Wohl garantiert.

7. Sport und Abwechslung zu Land und zu Wasser

Auf der Insel finden Urlauber ein breites Angebot an sportlichen Angeboten. Das milde Klima lädt zum Wandern, Radfahren oder Klettern ein, während die Landschaften Gelegenheit zu einer Fahrt im Kajak oder zu einem Surfkurs am Meer bieten. Besonders Mutige machen eine Klettertour auf den Vulkan Teide.

8. Der Teide

Seine Höhe von 3.718 Metern macht den Teide zu einem Naturschauspiel. Der zugehörige Teide-Nationalpark führt rund um den imposanten Vulkan herum und lässt einen hautnahen Blick auf die bizarr-schönen Fels- und Kakteenlandschaften zu. Der höchste Berg Spaniens ist von mehreren Restaurants umgeben, in denen Urlauber die Kulinarik genießen.

9. Kulinarische Erlebnisse

Frischer Fisch und Meeresfrüchte sind nicht die einzigen gastronomischen Genüsse. Die Insel verbindet atlantische und mediterrane Küche zu einzigartig leckeren Speisen wie den Papas Arrugadas, Kartoffeln mit Salzkruste und würzigen Saucen. Lokale Weine aus Regionen wie Tacaraonte-Acentejo und Valle de la Orotava runden die kulinarische Vielfalt ab.

10. Karneval in Santa Cruz

Der Karneval in Santa Cruz de Tenerife macht die Insel im Februar zu einem Abbild Rio de Janeiros. Bunte Paraden und ausgelassene Partys gehören ebenso zum Festtags-Programm wie Insel-Narren, die die Urlauber unterhalten. Wer zur Karnevalszeit reist, sollte im Reisegepäck unbedingt ein opulentes Kostüm dabei haben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.