Beiträge des Monats November 2017



Allgäuer Käsestraße: Käse-Genuss-Route auf 220 Kilometern

Auf dieser Straße ist im wahrsten Wortsinn alles Käse. Die 220 Kilometer lange „Allgäuer Käsestraße“ mutiert zur deutschen Genussregion und kulinarisch-touristischen Käse-Route Nummer eins. - Foto: Jürgen Waffenschmidt

Auf dieser Straße ist im wahrsten Wortsinn alles Käse. Die „Allgäuer Käsestraße“ mutiert zur deutschen Genussregion und kulinarisch-touristischen Käse-Route Nummer eins. Auf einem Streckennetz von rund 220 Kilometern trifft man zwischen Alpen und Bodensee Käse-Pilgerer wandernd, per Fahrrad auf Themen-Radtouren, auf dem Motorrad oder im Auto. Sie allesamt sind unterwegs auf ihren ganz persönlichen Genuss-Touren, informieren sich bei Führungen oder legen beim Käsen oder bei Kochkursen selbst Hand an. Weiterlesen



Serfaus-Fiss-Ladis: Wer hier urlaubt, fliegt

Der Skyswing ist Nervenkitzel und Mutprobe zugleich. – Foto: www.foto-mueller.com

Was macht eine Familiendestination in den Alpen zu der Familiendestination in den Alpen? Die Frage ist leicht zu beantworten. Die Angebotspalette muss stimmen – und zwar für die ganze Familie. Dass eine Urlaubsregion in den Alpen immer mit einem hervorragenden Wanderwegenetz bei den Gästen punkten möchte, ist inzwischen eine banale Tatsache. Doch damit gibt sich eine Region wie Serfaus-Fiss-Ladis nicht zufrieden.Denn wer hier urlaubt, fliegt! Weiterlesen

 

Gröden: Die einzige “Approved Bike Area” Südtirols

Welcher Biker gerät bei diesem Anblick nicht ins Schwärmen… - Foto: Christina Demetz

In Gröden, dem Feriental der Südtiroler Dolomiten, erwartet Mountainbike-Freunde ein umfassendes Mountainbikenetz vor beeindruckender Kulisse. So kann die einzigartige Natur der Dolomiten, auf über 600 Streckenkilometern der Region entdeckt werden. Insgesamt 22 Tagestouren und fünf Mehrtagestouren können rund um die Orte St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein mit dem Mountainbike bezwungen werden. Die Destination Gröden ist die einzige “Approved Bike Area” Mountainbike-Region in Südtirol. Weiterlesen



Einmal um die Welt in 117 Tagen: Von Rio nach Valparaiso

Traumhafte Natur.

„So eine Stadt gibt es nicht noch einmal/so groß und so schön wie sonst keine/eine Stadt mit so viel Herz, einfach unwiderstehlich/Stadt der Liebe, cidade mulher!“, so heißt es in einem Samba. Brasilianische Rhythmen waren bereits vor Rio de Janeiro angesagt. Die Escola di Samba, bestehend aus Passagieren des Schiffes, trommelte und stimmte auf Lateinamerika ein. Weiterlesen



Mythos “Bayern-Kini”: Die Legende lebt

Der Spiegelsaal bildet den Höhepunkt der prachtvollen Räumlichkeiten in Schloss Herrenchiemsee. - Foto: Dieter Warnick

Mythos Bayern, was ist das? Darüber soll und wird die Bayerische Landesausstellung im Kloster Ettal Auskunft geben, die am 3. Mai eröffnet wurde und noch bis zum 4. November andauert. Der Titel „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ wurde mit Bedacht und Feinsinn ausgewählt, und wird mit Sicherheit Licht ins Dunkel bringen, sofern es bezüglich jedweder Mythen rund um Bayern noch an Aufklärung bedarf. Weiterlesen



Das erste Unterwassermuseum Europas – „Museo Atlántico“

Im „Museo Atlántico“ vor Lanzarotes Südküste verbinden sich Kunst und Natur harmonisch miteinander. - Foto: Jason deCaires Taylor / CACT Lanzarote

Wer auf der Insel Lanzarote seinen Urlaub verbringt, kommt am Museo Atlántico in der Bucht Las Coloradas nicht vorbei. Schließlich ist das erste Unterwassermuseum Europas vor der Südküste der Kanarischen Insel ein echtes Muss für alle Insel-Besucher. Das Museum wurde im Februar 2017 eröffnet und gehört seitdem zu den größten und spektakulärsten Attraktionen der Insel. Weiterlesen

   

Worauf es ankommt: Ich packe meinen Koffer

Einige wichtige Untensilien sollten unbedingt dabei sein, wenn es ans Kofferpacken für den Urlaub geht. Foto: webandi / pixabay.com

Den jährlichen Höhepunkt des Arbeitsjahres bietet wohl die wohlverdiente Urlaubssaison. Einer Urlaubsreise wird lange ersehnt, ist sie dann da, vergeht die Zeit in der Regel viel zu schnell. Umso wichtiger ist es, die Zeit so gut wie nur irgendwie möglich zu nutzen. Damit eine erholsame Zeit bevorsteht, sollte man sich unbedingt Anhand von Tipps für die Urlaubsvorbereitung vorbereiten. Weiterlesen



Florian Aberl: Jeder ist seines Glückes Schmied

Das Feuer, mit dem geschmiedet wird, kann bis zu 1000 Grad heiß werden. - Foto: Dieter Warnick

Wie er so dasteht, unrasiert, ausgesprochen lässig, und mit einem überaus skeptischen Blick, wirkt er unmotiviert, fast lustlos. Doch der erste Eindruck täuscht gewaltig. Das tut ein erster Eindruck ja meistens. Florian Aberl trägt dicke, rote Kopfhörer um den Hals, und behält bei der Begrüßung seine graue Leder-Schiebermütze, aus der einige Haarsträhnen herausschauen, auf dem Kopf. Dennoch ist das erste “Grüß Gott” überaus herzlich. Allerdings ohne Handschlag. Denn seine Hände mit den feingliedrigen Fingern vergräbt der Meister in der zerschlissenen Jeans, die viel zu groß erscheint, aber weite Taschen hat. Um eben Hände zu vergraben, schmutzige meist. Die schüttelt man nicht seinem Gegenüber – das verbietet der Anstand. Weiterlesen



Liebliches Taubertal: Kultur und Geschichte der jüdischen Bevölkerung

Wenkheim I: Seit 1590 gibt es den jüdischen Friedhof in der kleinen Gemeinde Wenkheim bei Werbach im Main-Tauber-Kreis. - Foto: Dieter Warnick

Wer die Region Tauberfranken besucht, der darf sich nicht wundern, wenn er sich größtenteils in Baden-Württemberg bewegt. Tauberfranken ist zu weiten Teilen deckungsgleich mit dem Main-Tauber-Kreis, der vom romantisch dahinfließenden Flüsschen Tauber durchzogen wird. Auch die fränkischen Landkreise Würzburg und Ansbach gehören dazu, wenn auch mit einem viel kleineren Teil. Und wer mit offenen Augen durch die Städte und Dörfer geht, der wird fast überall mit der jüdischen Kultur und Geschichte dieser Gegend konfrontiert. Die ältesten Nachweise jüdischen Lebens finden sich schon 1218 (in Grünsfeld) und 1222 (Wertheim). Weiterlesen