zurück



Hobbit-Filmstart: Neuseelands Filmkulisse Hobbingen wieder geöffnet

Auf „Herr der Ringe“-Fans warten die beiden kommenden Winter zwei Highlights. Diesen Dezember wird in Deutschland der erste Teil „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ erscheinen, Drehbuch und Regie stammen vom dreifachen Oscargewinner Peter Jackson. Der zweite Teil „Der Hobbit: Hin und zurück“ ist für nächsten Winter geplant.

In Neuseeland können Vollblutfans nun die einzigartige Möglichkeit nutzen, schon vor Filmstart die „Hobbiton-Movie Set Tour“ zu machen. Die Tour durch Hobbingen (engl.: „Hobbiton“) ist erst seit kurzem wieder buchbar.

Als Peter Jackson in den Neunzigerjahren Bilder von Matamata auf Neuseelands Nordinsel sah, wusste er, dass dies die perfekte Kulisse für Hobbingen ist. Nach Ende der Dreharbeiten zu „Herr der Ringe“ öffnete das Set 2002 für fast 30.000 Fans. Mit Beginn der Dreharbeiten zu den Hobbit-Filmen wurde Hobbingen jedoch für die Allgemeinheit geschlossen. Nun wieder geöffnet, schickt die Hobbiton-Movie-Set Tour Fans quer durch das weltberühmte grüne Auenland in die Hobbithöhlen und an weitere Lieblingsplätze. Die Tour kostet ab ca. 43 Euro pro Person und ist über www.hobbitontours.com buchbar.

Weitere Mittelerde-Entdeckungsreisen

Die Hobbiton-Movie Set Tour ist nur eine von über 30 Touren, die Begeisterte zu den wichtigsten „Herr der Ringe“-Plätzen in Neuseeland führt:

  • Mordor ist der dunkelste Ort aus Tolkiens Geschichten. Auf Neuseelands Nordinsel in der Taupo-Region kann man durch Mordor wandern, direkt über den Tongariro-Crossing und den Schicksalsberg, den auch schon Sam und Frodo im letzten Teil der Trilogie überquerten. Die 7- bis 8-stündige Wanderung ist als Neuseelands bester Tagestrip bekannt und führt über erloschene Vulkane, den roten Krater und zu den Emerald Seen (www.tongarirocrossing.org.nz).
  • In Wellington, auch als Filmstadt „Wellywood“ bekannt, dürfen die legendären Weta Studios besichtigt werden. Im „Weta Cave“ (www.wetanz.com/cave) bekommen Besucher einen Eindruck der Kreativität und Künste der Filmemacher des Hobbit. Im dazugehörigen Museum finden sich Originalcharaktere und Requisiten. Um Wellington befinden sich die Hobbit-Wälder, wo sich die Hobbits vor den schwarzen Reitern versteckten.
  • Auch Queenstown lockt mit zahlreichen „Herr der Ringe“-Kulissen, wie dem malerischen See in Nähe der Kleinstadt Te Anau, der Schauplatz für mehrere Szenen aus „Die zwei Türme“ war. Ein besonderes Highlight ist die Normad Safaris „Herr der Ringe“-Wakatipu-Tour, die viele Filmkulissen zeigt – darunter Minas Tirith, das Nebelgebirge, Argonath und die Bruinenfurt. Dort bekommt man auch die Deer Park Heights zu sehen, in denen die Schlacht mit den Orks gefilmt wurde (www.nomadsafaris.co.nz).
  • Die Landschaft Neuseelands und somit auch die Drehorte des Hobbits sind atemberaubend. Die Reid-Helikopter-Tour vermittelt genau diesen Eindruck, Stopps sind unter anderem Mt Olympus und Mt Owen (www.helicoptersnelson.co.nz).
  • In der Nähe von Twizel in der MacKenzie-Region wurde die Schlacht auf dem Pelennor gefilmt, dem Heer von Gondor und den Truppen des Dunklen Herrschers Sauron. Twizel liegt in der Nähe des Mt Cook/Aoraki National Park, wo die Eröffnungsszenen von „Die zwei Türme“ gedreht wurden (www.lordoftheringstour.com).

 

Die Hobbit-Filme

Der oscargekrönte Filmemacher Peter Jackson verfilmte die beliebten Meisterwerke „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ und „Der Hobbit: Hin und zurück“, die jeweils Ende 2012 und 2013 in den deutschen Kinos anlaufen. Das Drehbuch für „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ stammt von Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson und Guillermo del Toro. Jackson produziert den Film gemeinsam mit Carolynne Cunningham, Zane Weiner und Fran Walsh. Für die Produktionsleitung waren Alan Horn, Toby Emmerich, Ken Kamins und Carolyn Blackwood verantwortlich, mit Boyens und Eileen Moran als Co-Produzenten.

Die beiden Filme wurden unter der Regie von Jackson im digitalen 3-D-Format gedreht, mit neuester Kamera- und Stereotechnologie. Gefilmt wurde in den Stone Street Studios in Wellington sowie an Schauplätzen in ganz Neuseeland.

„Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ und „Der Hobbit: Hin und zurück“ sind Produktionen von New Line Cinema und MGM. Warner Bros. Pictures betreut den weltweiten Vertrieb der Filme in ausgesuchten Regionen und MGM übernimmt außerdem die gesamte internationale TV-Lizensierung.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.