zurück



Themenwandern: Urbayerische Lebensfreude kennt keine Grenzen

„Genau unser Thema“ lautet das Motto in der Alpenregion Tegernsee Schliersee: Die Region ist ein wahres Schlaraffenland für kleine und große Gäste. Nur wenige Kilometer südlich von München warten abwechslungsreiche Themenwege sowie spannende Erlebnispfade für die ganze Familie auf Entdecker, Outdoorfans und Ruhesuchende. Kombiniert mit einem bunten Freizeitangebot und herzhaften Genussmomenten kommt garantiert keine Langeweile auf.

Familienerlebnis Alpenregion Tegernsee Schliersee. Foto: Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V./Hansi Heckmair

Familienerlebnis Alpenregion Tegernsee Schliersee. Foto: Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V./Hansi Heckmair

Ein Traum für Familien: Auf zahlreichen Wanderrouten erleben in der Alpenregion Tegernsee Schliersee alle gemeinsam die Faszination Natur. Spannende Erlebnispfade warten darauf, von kleinen Naturforschern entdeckt zu werden. Ob Aussichtsturm, Wasserspiele an Gumpen oder Abenteuerspielplätze – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für die großen Besucher gibt es dabei immer genug Möglichkeiten die Seele baumeln zu lassen. Die Touren zwischen 2 und 14 Kilometern Länge reichen von leicht bis anspruchsvoll. Einige Routen sind barrierefrei zugänglich. Bei verschiedenen Wanderungen ist der Auf- und Abstieg mit der Bergbahn möglich, sodass auch diejenigen, die nicht so gut zu Fuß sind oder es lieber gemütlich angehen, immer mit von der Partie sein können. Darüber hinaus bietet die Alpenregion viele weitere attraktive Freizeitaktivitäten.

„Do legst di nieder“ – Grenzenloser Wanderspaß für die ganze Familie

Während sich auf der verkehrsfreien Seite des Schliersees kleine Wanderer mit Waldxylophon und Holzfernrohr spielerisch betätigen können, heißt es auf dem Wendelstein-Männlein-Weg ab Bayrischzell „immer den Männlein nach“. Lebensgroße Figuren führen vorbei an Kneippanlage, Wasserfall und einem etwas anderen Brotzeitstand. Auch beim Naturschauspiel Kreuth ist der Name Programm: Dieser Pfad ist DER Erlebnisweg in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. In  20 interaktiven Stationen lernen Outdoorfans viel Interessantes über Flora und Fauna im Landschaftsschutzgebiet Weißachauen. Maskottchen Kreuthi weist auf die Highlights am Wegesrand hin. Ein weiterer aufregender Themenpfad ist der Geschichts- und Naturwanderweg zur  Burgruine Hohenwaldeck. Diesen können kleine und große Seefahrer mit einer Bootstour auf dem Schliersee abrunden. Für märchenhafte Momente sorgt die Tour zu den Josefsthaler Wasserfällen: Durch den auch im Sommer angenehm schattigen Wald geht es vorbei an mehreren Wasserfällen bis zum Almgebiet rund um die Stockeralm. Die große Picknickwiese am Fluss oberhalb der plätschernden Naturschauspiele ist ideal für eine Rast nach der kurzen Wanderung. Das knöcheltiefe Wasser verschafft Abkühlung und eignet sich zudem hervorragend als Spielplatz in der freien Natur.

„Traumhaft schee und so guad“ – Urbayrisches Verwöhnprogramm

Urige Einkehrziele auf der Strecke sorgen für zusätzliche Motivation bei den Wanderfans.Auf dem Berggasthof Taubenberg sorgen freilaufende Ponys, Ziegen und Hühner für Begeisterung bei den Kids, während die Eltern auf der Sonnenterrasse die Ruhe genießen. Auch die Schliersberg- und die Ödberg-Alm halten neben einer herrlichen Aussicht und kulinarischen Schmankerln Abenteuer bereit: Mit der Sommerrodelbahn, dem Alpenroller oder dem Ödberg-Flizzer geht es hinunter ins Tal. Wie rasant die Kurven genommen werden, bestimmt dabei jeder selbst.

„Für Mi, für di, für uns“ – Breites Freizeitangebot abseits der Wanderwege

Die urbayrische Alpenregion Tegernsee Schliersee präsentiert sich als Gastgeber mit dem Hang zum Besonderen. Im Markus Wasmeier Freilichtmuseum können Besucher auf rund 60.000 Quadratmetern eine beeindruckende Reise in eine authentische Vergangenheit erleben und beim Landurlaub auf dem Bauernhof werden nicht nur Kinderträume wahr. Auf Entdeckungstour vorbei an Bienenhaus, Fuchsbau und Hühnerstall – im Spielstadl in Fischbachau locken unter dem Scheunendach viele originelle Spielmöglichkeiten wie Geheimgang und Strohburg. Für Bewegung sorgt auch die Spielarena am Tegernsee. Auf über 2.000 Quadratmetern können kleine und große Urlauber nach Herzenslust aktiv sein. Das Beste: Bei schönem Wetter wird das Hallendach geöffnet und alle Aktivitäten wie Kletterlabyrinth, Trampolin, Kartbahn, Kicker oder Airhockey sind an der frischen Luft möglich. Darüber hinaus laden die zahlreichen Seen und Strandbäder der Region zum Schwimmen und Sonnenbaden ein.

„Do geht`s rund“ – immer ein Grund zum Feiern

Sommer und Seefeste gehören in der Alpenregion Tegernsee Schliersee fest zusammen: In Rottach-Egern werden am 14. Juli die Seestraßen zur Fußgängerzone mit kleinen Buden und beim Seefest Tegernsee findet am 28. Juli ein Sautrogrennen statt. Spiel und Spaß garantiert das Seefest in Bad Wiessee am 14. August. Drei Tage buntes Programm mit vielfältigen Darbietungen und musikalischen Highlights gibt es beim Schlierseer Seefest vom 24. bis 26. Juli. Mit kulinarischen Schmankerln und Goaßlschnalzern vor alpiner Kulisse lockt außerdem das Bergseefest am Spitzingsee am 22. August. Seinen Abschluss findet jedes Seefest in einem großen Brillantfeuerwerk. Hunderte von beleuchteten Booten auf dem See warten jedes Jahr auf das große Ereignis.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.