zurück



Naturparks in Südtirol: Naturpark Adamello-Brenta und Naturpark Riesenferner-Ahrn – Teil 4

Naturpark Adamello-Brenta – Gründungsjahr: 1988, Größe: 62 051 Hektar. – Der Park liegt im westlichen Teil des Trentino und ist der größte Park der gleichnamigen Region; er umfasst die Berggruppen Adamello und Brenta. Man erreicht den Park von Val di Non (Nonstal), Val di Sole, Val Rendena, Val Giudiciare, von Molveno und von Andalo aus. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich. Das Schutzgebiet ist wasserreich und weist mehr als 50 Seen auf, sowie einen der großflächigsten Gletscher Europas, den Adamellogletscher.

Informationen: Via Nazionale 12, I-38080 Strembo (TN), Tel.: (0039 0465) 80 66 66; E-Mail: info@pnab.it

Der Nationalpark Riesenferner-Ahrn liegt im äußersten Nordosten Südtirols. Das Bild egt den Hochgall - Foto: NP Riesenferner-Ahrn

Der Nationalpark Riesenferner-Ahrn liegt im äußersten Nordosten Südtirols. Das Bild egt den Hochgall – Foto: NP Riesenferner-Ahrn

Naturpark Riesenferner-Ahrn – Gründungsjahr: 1988, Größe: 31 505 Hektar. – Der Park liegt im äußersten Nordosten Südtirols und wird begrenzt durch das Ahrntal, das Tauferer Tal, das Tauferer Becken und das Antholzer Tal. Östlich wird der Park durch Österreich begrenzt. Er schließt direkt an den Naturpark Hohe Tauern an. Gemeinden im Naturpark sind Sand in Taufers, Gais, Percham, Rasen-Antholz und Ahrntal.

Informationen: Zubau des Gemeindeamtes Sand in Taufers, I-39032 Sand in Taufers, Tel.: (0039 0474) 67 75 46; E-Mail: info.rfa@provinz.bz.it

Anzeige

Ein Gedanke zu „Naturparks in Südtirol: Naturpark Adamello-Brenta und Naturpark Riesenferner-Ahrn – Teil 4

  1. Südtirol hat viel mehr zu bieten, als nur ein paar gute Berge zum Skifahren im Winter. Diese Landschaften sind einmalig schön und echt klasse. Ich bin sehr gerne dort und sehr zufrieden mit der Unterkunft Schenna. Ich hoffe die Naturparks werden geschützt und auch in Zukunft noch lange erhalten bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.