zurück



Südtirols beste Weine auf Schloss Maretsch in Bozen

Wein hat in Bozen eine lange Tradition. Nach einer einjährigen Pause treffen sich die edelsten Tropfen Südtirols erneut an der Bozner Weinkost.

Auf Schloss Maretsch in Bozen findet Mitte März die Bozner Weinkost statt. - Foto: Verkehrsamt der Stadt Bozen

Auf Schloss Maretsch in Bozen findet Mitte März die Bozner Weinkost statt. – Foto: Verkehrsamt der Stadt Bozen

Die traditionsreiche Veranstaltung findet vom 16. bis 18. März in dem einzigartigen Ambiente von Schloss Maretsch statt. Das beinahe tausendjährige Schloss ist der ideale Austragungsort, liegt es doch umgeben von Weinreben im Herzen der Stadt. Der hier angebaute Wein ist der Lagrein, eine autochthone Rotweinsorte aus der der beliebte, gleichnamige Wein gekeltert wird.

An der von der Gemeinde Bozen und dem Verkehrsamt der Stadt Bozen in Zusammenarbeit mit Slow Food organisierten Weinkost nehmen 40 der anerkanntesten Kellereien Südtirols statt. Aus über 200 Etiketten können die besten Weiß-, Rot-, Rosè- und Schaumweine aus den Anbaugebieten im Überetsch, Eisacktal und Burggrafenamt verkostet werden. Es wird ein reichhaltiges Programm geboten.

Eröffnet wird die Bozner Weinkost am 16. März um 17 Uhr. Am ersten Tag stellen sich bis 23 Uhr die teilnehmenden Kellereien dem Besucher vor. Freitag und Samstag sind die Öffnungszeiten von 10 bis 23 Uhr.

Neben Vergleichsverkostungen am Tisch finden an allen Tagen Sauvignon-Vertikalverkostungen statt. Diese Weißweinsorte hat hier ideale Bedingungen vorgefunden, um sich entfalten zu können. Für eine entspannte und gemütliche Atmosphäre sorgen verschiedene Musikgruppen. Die Vereinigung Slow Food betreut das gastronomische Angebot und wird typische Produkte lokaler Produzenten zum Verkauf anbieten.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.