zurück



Gstaad: Vielfältiges Frühlingstreiben bis in den Mai hinein

Die Vor-Osterzeit in Gstaad ist genauso vielfältig wie die beliebte Ferienregion selbst und bietet Groß und Klein die passende Aktivität. Skibegeisterte können auf dem Glacier 3000 die Wintersaison noch bis Mai ausklingen lassen und die Saanenländer Viehzuchtvereinigungen feiern ihr 100-jähriges Jubiläum. Auch wird der Osterhase gebührend in Gstaad empfangen.

Im einzigen Gletscherskigebiet im Berner Oberland kann noch bis zum 6. Mai skigefahren werden. Die Bergbahnen im Tal sind bis Ostern (einschließlich 2. April) in Betrieb. Auch wurde in der Destination Gstaad ein neuer Weltrekord gebrochen. Der Brite Jamie Barrow überwand am Wasserngrat mit seinem Snowboard in zwölf Stunden über 55 000 Höhenmeter.

Ostern wird in Gstaad genauso bunt und vielfältig wie die Ostereier selbst

Klangvoll wird das Fest eingeleitet mit den Saaner Osterkonzerten am 30. und 31. März. Am 31. März findet im Saanenland der alljährliche Ostermarkt mit verschiedensten Familienaktivitäten statt. Hier ist für alle etwas zum Bestaunen und Mitmachen dabei. Das Le Grand Bellevue veranstaltet unter dem Motto “Alice im Wunder Saanenland” am Ostersonntag (1. April) ein großes Osterfest mit Kinderprogramm, einem Brunch für die Erwachsenen und einer Ostereiersuche.

100 Jahre Viehzuchtvereinigung

Traumhafte Winterlandschaft rund um Gstaad. - Foto: Irma Oerhli / Gstaad Saanenland Tourismus

Traumhafte Winterlandschaft rund um Gstaad. – Foto: Irma Oerhli / Gstaad Saanenland Tourismus

Die alpine Echtheit wird in Gstaad bewahrt, trotz des reichhaltigen touristischen Angebots: So gibt es hier 200 Landwirtschaftsbetriebe, 80 betriebene Alpen und etwa 7000 Kühe. Die alpine Tradition wird gelebt, lokale Produkte und Handwerkskunst stehen hoch im Kurs. Tierhaltung, Milch- und Fleischproduktion prägen die alpine Landwirtschaft. Die einheimischen Bauern freuen sich über das Interesse an ihrer Arbeit, die wesentlich zur Pflege der intakten Natur beiträgt.

Vor 100 Jahren, am 11. August 1918, haben einige Viehzüchter aus Saanenmöser und Schönried die Viehzucht Genossenschaft Saanenmöser gegründet. Wenige Wochen zuvor, am 7. Juli 1918, haben sich auch im Ebnit bei Saanen die Viehzüchter zusammengeschlossen. Mit einer großen Jubiläumsschau am 21. April, in Saanenmöser und einem Züchterfest am 28. April in Saanen, sollen diese beiden Jubiläen gebührend gefeiert werden inklusive Viehschau mit Festwirtschaft sowie einem Streichelzoo für die Kleinen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.