zurück



Unplanned – eine Reise voll mit Überraschungen

Eine spannende Reise durch Unplanned gehört wahrscheinlich zu den aufregendsten Reisen, die es zurzeit am Markt zu kaufen gibt. Alles was Ihr dazu braucht, ist ein bisschen Flexibilität, jede Menge Unternehmungslust und die Freude am Unerwarteten. Eine Reise, für jene, denen es um das Wesentliche geht. Jene unter euch, die weder lange planen noch langweilige Online-Formulare ausfüllen wollen. Für Junge und alle jung Gebliebenen, die den Mut haben, ins Unbekannte zu springen, um zu sehen, wohin es geht.

Unplanned: Ein Urlaub mit Überraschungsziel

Die Überraschungsreise beginnt, wie auch viele andere Reisen, am Internet. Denn:  Ihr wollt nicht in die Berge geschickt werden, wenn ihr tauchen wollt!

So funktioniert es dann auch schon:

Ob Rom ... Foto: Kathrin Schierl

Ob Rom … Foto: Kathrin Schierl

Ihr besucht den Onlineshop von Unplanned, wo ihr einen sehr allgemeinen Fragebogen ausfüllt und euer Blind Booking bucht. Im Wesentlichen geht es dabei nur darum, herauszufinden, was ihr denn gerne mögt und was ihr euch von einem Überraschungsurlaub vorstellt. Ein weiteres Telefongespräch und danach gibt es neben der Vorfreude nur noch die Spannung, wo es hingehen wird, was ihr erleben werdet und vielleicht auch, um herauszufinden, ob so viel Spontaneität beim Reisen auch wirklich etwas für euch ist.

Blind Bookings finden immer Gefallen!

... Paris, .... Foto: Free-Photos | pixabay.com

… Paris, …. Foto: Free-Photos | pixabay.com

Die erste Hürde beginnt mit dem schwarzen, verschlossenen Kuvert. Ja! Genau, der schwarze Umschlag, der das Geheimnis eures Urlaubes versiegelt hält. Könnt ihr oder könnt ihr nicht … die Spannung im Griff behalten? Wer ist neugierig und bringt sich schon frühzeitig um die Überraschung; wer kann warten, denn erst beim vereinbarten Treffpunkt für die Abreise, darf der Umschlag geöffnet werden.

Unplanned lässt euch jedoch nicht ganz im Dunklen tappen und die Gummistiefel packen, wenn es doch der Bikini sein sollte. Aufgepasst hier! Mit Blind Booking müsst Ihr euch nicht einmal um das Packen kümmern. Eine Reise ohne lange vor dem Koffer zu stehen, um zu entscheiden, was mit kommt und was nicht? Für viele sicherlich ein Traum, ein bisschen nervöse Spannung für andere.

Aber keine Angst! Drei Tage bevor es endlich losgehen kann und euer Umschlag hoffentlich immer noch verschlossen ist, bekommt ihr einen Hinweis. Gerade rechtzeitig, um ein paar Klamotten zu packen, erhaltet ihr von Unplanned eine E-Mail – die Reise ins Unbekannte kann beginnen. Fast!

In der E-Mail erhaltet ihr das aktuelle Wetter (ohne Hinweis was oder wo) und eine Packliste. Es bleibt euch überlassen noch andere Dinge in den Koffer zu packen.

Noch dreimal Schlafen und dann ist es so weit. Ihr kommt zum vereinbarten Treffpunkt und der Umschlag darf geöffnet werden. – Ja, Ihr könnt den Mund wieder schließen! Die Reise hat begonnen!

Unplanned Definition

oder London. Foto: David Mark | pixabay.com

oder London. Foto: David Mark | pixabay.com

Unplanned ist ein Unternehmen, das sich ausschließlich dem Abenteuer des Blind Bookings gewidmet hat. Durch einen Fragebogen und ein anschließendes Telefongespräch versucht die Agentur so viel wie möglich über ihre Kunden zu erfahren, um die Reise so denkbar nahe wie möglich an die Vorstellungen der Reisenden anzupassen. Dabei helfen begabte Travel Designer mit Expertise und Leidenschaft. Die Anreise, Unterkunft als auch die Rückreise werden von Unplanned organisiert und erst am Tag der Abreise dem Kunden preisgegeben. Nichts wird dabei dem Zufall, jedoch alles wird der Überraschung überlassen!

Der Kunde kann lediglich zwischen allgemeinen Kategorien wählen:

  • City
  • Natur
  • Sehenswürdigkeiten
  • Offen für alles.

Blind Booking Erfahrungen von begeisterten Kunden:

Ob verwinkelte Gassen in Rom, die Weinberge in Frankreich, eine Reise in die Toskana, Flüsse und Städte in Deutschland, Florenz oder doch lieber Marseille, alle Kunden waren begeistert. Sogar eine Mutter-Tochter-E-Bike-Reise durfte hier nicht fehlen. Der durchgehende Meinung begeisterter Teilnehmer ist stets die gleiche: Wir bekamen viel mehr als wir uns erwarteten.

Und für jene unter euch, die sich vielleicht noch nicht so richtig trauen, gibt es Gutscheine, um eine Überraschungsreise zu verschenken.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.