zurück



Thüringen: Fünf Ausflugs- und Urlaubstipps

Deutschland entdecken heißt es für viele Urlauber in diesem Jahr und  Thüringen bietet dafür ein reichhaltiges Spektrum.  In der Folge stellen wir fünf Ausflugs- und Urlaubstipps vom Wandern, über Radwandern bis zu Familienferien vor.

  1. Bad Frankenhausen, Kyffhäuserdenkmal. -  Foto: TTG / Gregor Lengler

    Bad Frankenhausen, Kyffhäuserdenkmal. – Foto: TTG / Gregor Lengler Wanderweg, Kyffhaeuserdenkmal

    Lieblingsweg – Der sagenumwobene Kyffhäuserweg: Wälder, Wiesen, Höhlenzauber – der Kyffhäuserweg führt durch das kleinste Gebirge Deutschlands und den gleichnamigen Naturpark Kyffhäuser. Hier ruht der Legende nach Kaiser Friedrich I., auch bekannt als Barbarossa, tief im Inneren des Berges und das schon mehr als 800 Jahre. Auf insgesamt 37 Kilometern ist der Kyffhäuserweg die schönste Annäherung, die man an den Mythenberg haben kann.

  2. Lieblingstour – Unstrut-Radweg: Wie wunderbar, wenn man stressfrei auf dem Rad die offene Landschaft an sich vorbeifliegen sieht! Dieses Gefühl bekommt ein Radfahrer eigentlich ständig zwischen der Unstrutquelle bei Kefferhausen und Wiehe, wo er Thüringen Richtung Sachsen-Anhalt verlässt. Dabei verrät der Name „Onestrudis“ (Sumpfdickicht), dass es hier mal anders ausgesehen haben muss. Der bequeme flache Radweg entlang der Unstrut bietet neben den offenen Landschaften vor allem auch großartige Möglichkeiten für kulturelle Stopps.
  3. Bad Liebenstein, Schloss und Park Altenstein, Luftaufnahme Foto: TTG / Florian Trykowski

    Bad Liebenstein, Schloss und Park Altenstein, Luftaufnahme Foto: TTG / Florian Trykowski

    Lieblingsgarten – Renaissancekleinod Schloss und Park Altenstein: Eine absolute Entdeckung für Park- und Gartenfreunde ist das Schloss Altenstein mit seinem weitläufigen Park, zwei Kilometer von Thüringens ältestem Kurort Bad Liebenstein entfernt. Nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten erstreckt sich rund um das Schloss, das einst Georg II., Herzog von Sachsen-Meiningen, im 19. Jahrhundert gestalten ließ, ein 160 Hektar großer Park. Berühmte Landschaftsarchitekten wie Fürst Hermann von Pückler-Muskau und Peter Joseph Lenné wirkten an der Gestaltung der Parkanlage mit.

  4. Lieblingszeit – Familienferien in der Rhön: Tiere retten, Sterne suchen oder einfach mal lostraben: Die Thüringer Rhön hat viele spannende Angebote für Familien. Wie zum Beispiel den 18 Kilometer langen Familienwanderweg zwischen Unterweid und Birx. Mit kleineren Kindern geht man ein Stück – und fährt den einen oder anderen der 21 Anlaufpunkte extra an. Zu erleben gibt´s eine Menge: Mithilfe einer riesigen archimedischen Schraube können Kinder Wasser aus einem Bach schöpfen. Sie lernen, wie ein Eichhörnchen zu hüpfen, und dürfen beim Gasthaus Thüringer Rhönhaus kleinen schwarzen Schafen mit Brot und viel Kinderliebe das Maul stopfen.
  5. Lieblingsstandplatz – Campingplatz Linkenmühle am Hohenwarte Stausee: Der familiengeführte Campingplatz Linkenmühle ist idyllisch direkt am Hohenwarte Stausee gelegen. Die herzliche Atmosphäre, die wunderschöne Landschaft und die erholsame Ruhe überzeugen seit jeher Familien und Campingfreunde. Von den Stellflächen aus bietet sich ein unvergleichlicher Blick auf die Saaleberge.

Weitere Informationen unter: www.thueringen-entdecken.de.

 

 

 

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.