Beiträge des Monats Juni 2020

    

Was man in Deutschland während Covid-19 macht

Für viele Menschen stellt die Krise rund um Covid-19 eine große Belastung dar. In jeder Hinsicht – finanziell, emotional, geistig. Aber wie immer sollte man versuchen, das beste aus der derzeitigen Situation zu machen. Schließlich bietet eine Krise wie derzeit grundsätzlich auch Vorteile. Zum Beispiel gibt es kaum Verkehr und die Belastung für Anrainer von sonst verkehrsintensiven Straßen ist deutlich geringer. Weiterlesen



Auslandsimmobilien als Wertanlage: Lohnt sich das?

Bild von Siegfried Foessel auf Pixabay

Wer nicht nur gerne auf Mallorca, in Frankreich oder auf Sylt Urlaub macht, sondern sich vorstellen kann, am Lieblingsreiseziel auch dauerhaft zu leben, zieht vielleicht in Erwägung, dort eine Immobilie zu erwerben. Diese kann nicht nur als Alterswohnsitz dienen, sondern zwischenzeitlich auch gewinnbringend vermietet werden. Natürlich stellt der Kauf eines Hauses oder einer Wohnung eine finanzielle Herausforderung dar, und oftmals stellt sich die Frage, ob sich eine Auslandsimmobilie als Wertanlage wirklich lohnt. Weiterlesen



Seiser Alm: Ein einzigartiges Landschaftswunder

Das Dach eines Heuschobers – ein pfiffiges Plätzchen zum Verschnaufen. - Seiser Alm Marketing/Laurin Moser

Die Seiser Alm in Südtirol ist mit 57 Quadratkilometern die größte Hochalm Europas –  und damit ein einzigartiges Landschaftswunder. Hier kann man auf einer Höhe von 1680 bis 2350 Metern wochenlang wandern, kein Weg wird zweimal gelaufen werden müssen. Immer im Blickfeld: Lang- und Plattkofel. Und in der kalten Jahreszeit kommen sowohl die Alpinen als auch die Nordischen voll auf ihre Kosten. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es hier oben natürlich auch – für den kleinen oder großen Geldbeutel. Insgesamt gibt es über 360 bewirtschaftete Hütten, Schwaigen und bewirtschaftete Almen. Weiterlesen

   

Las Vegas muss die Transformation zur Reisedestination fortsetzen

Las Vegas. Foto: Michelle Maria | pixabay.com

Wenn man einen typischen Amerikaner fragt, warum er oder sie nach Las Vegas reise, ist die offensichtliche Antwort, dass die Leute die Wettregeln im Bundesstaat Nevada ausnutzen wollen. Natürlich gibt es auch andere Aktivitäten auf dem Las Vegas Strip – doch die Konzerte, Kabaretts, Comedians, etc. sind dort durch die Unterstützung der Casinos. Seit mehr als einem halben Jahrhundert existiert die exzellente Entertainmentszene Las Vegas als Produkt der Wettindustrie. Weiterlesen



Hygiene auf Reisen: Hotelzimmer-Feeling auf vier Rädern

Ein Hotelzimmer muss nicht mit goldenen Wasserhähnen ausgestattet sein. Luxus und Prunk sind allenfalls eine bisweilen nette Begleiterscheinung. Absolute Voraussetzung für einen angenehmen Aufenthalt sind aber die Themen Sauberkeit & Hygiene. Und dies eben nicht nur im Hotel oder der Ferienwohnung, sondern auch im Wohnwagen. Anders als in einem Clubhotel muss sich der Urlauber zwar in der Regel selbst um glänzendes Geschirr und Co. kümmern. Mit den richtigen Tipps ausgestattet, braucht der Campingfreund aber keinerlei Abstriche in puncto Reinlichkeit machen. Und – genauso wichtig – auch nicht bei der Erholung. Weiterlesen



Bad Aibling: Seit 175 Jahren erste Adresse für Moor-Heilkuren

Bad Aibling genießt weit über die Grenzen Bayerns hinaus einen exzellenten Ruf als eines der führenden Moorheilbäder in Deutschland. Diesen verdankt der renommierte Kurort seiner langjährigen, kontinuierlich gewachsenen „Moorkompetenz“, die sich neben einem fundierten, medizinischen Know-how auch in der gewachsenen Infrastruktur des Ortes widerspiegelt.

Weiterlesen



Belgrad: Zwischen Popcorn und Waterfront

Ein Belgrader Rundumschlag auf der Wand eines Schulgebäudes in Dorcol.

In Belgrader Straßen riecht es nach Kino. Auf der Shoppingmeile Knez Mihailova stehen alle paar Meter gelbe Buden. Verkäufer bieten Popcorn mit balkantypischen Gewürzen feil. Musiker klimpern auf verstärkten Elektrogitarren, Maler verkaufen ihre Werke. Aus den Lautsprechern der Cafés dröhnt westliche Popmusik. Dazwischen herrscht geschäftiges Treiben. Bepelzte Serbinnen stöckeln die Fußgängerzone entlang, die Jugend ist auf dem Weg zum Kalmegdan. Die große Parkanlage rund um die Festung wartet mit Blick auf den Zusammenfluss von Save und Donau auf. Dazwischen schieben sich Touristengruppen vorwärts. Im Zentrum zwischen dem Platz der Republik und Kalmegdan ist die Stimmung wie immer. Für die umgebenden Viertel gilt das nicht. Belgrad verändert sich. Zentrum der urbanen Dynamik sind die Stadtteile Dorćol und Savamala. Weiterlesen