Beiträge vom 9. November 2017



Pitztaler Gletscher-Bergbahnen laufen jetzt mit Sonnenergie

Auf dem Pitztaler Gletscher wurde soeben die größte Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. - Foto: Pitztaler Gletscherbahn

2,5 Millionen Euro Investitionsvolumen, sieben Monate Bauzeit – und gerade rechtzeitig fertig zur Wintersaison: Auf dem Pitztaler Gletscher wurde die größte Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen, die es bislang in einem Skigebiet gibt. Sie steht auf knapp 3000 Metern und ist damit das höchstgelegene Sonnenkraftwerk in ganz Europa. Es erzeugt ein Drittel des gesamten Stroms, der hier oben für Lifte, Bahnen, Gastronomiebetriebe und Schnee-Erzeugung benötigt wird. Und erinnert dabei optisch an eine Lawinenverbauung. Weiterlesen



Herbst auf Sylt

Selbst bei trübem Herbstwetter macht es sich der Sylt-Besucher behaglich in einem Strandkorb oder spaziert am weiten weißen Strand. Währenddessen die Möwe Ausschau hält nach Nahrung, die sie sogar aus den Händen der Besucher stibitzt.

Seufzend in geheimer Klage / Streift der Wind durch das letzte Grün; / Und die süßen Sommertage, / Ach, sie sind dahin, dahin! Tatsächlich, eine steife Nordseebrise wirbelt nicht nur die letzten Blätter und Blüten durcheinander, sondern auch die Kleider der Spaziergänger. Und der Tourist bedauert bang wie Theodor Storm (1817-1888) in seinem Gedicht „Herbst“, dass Mitte Oktober der Sommer längst dahin und Sonnenbaden am Strand nun fast unmöglich ist. Aber weder der kühle Wind, noch kältere Temperaturen halten Urlauber, Enthusiasten und Familien mit Kindern von der Visite d e r deutschen Insel ab. Sylt ist auch in der trüben Jahreszeit bestens besucht. Weiterlesen