zurück



Hoch hinaus im Riesengebirge

Im höchsten Gebirge Tschechiens und im Herzen des Nationalparks Krkonoše entsteht derzeit der sechste Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie AG (eak).

Sie sind beliebt wie nie: Die Baumwipfelpfade der Erlebnis Akademie AG. Erst kürzlich passierte der fünfmillionste Besucher ihre die Drehkreuze. Grund genug für das aus dem bayerischen Bad Kötzting stammende Unternehmen vorauszublicken, denn auch 2017 stehen die Zeichen weiter auf Erfolg und Expansion. Nach der Eröffnung des vierten Pfads in Deutschland, folgt nun der Bau eines weiteren Projekts dieser Art im tschechischen Riesengebirge, das im Sommer 2017 eröffnen soll.

Von tief unten nach hoch oben

Einen Baumwipfelpfad gibt es künftig auch im Nationalpark Krkonoše. - Foto: Erlebnis Akademie

Einen Baumwipfelpfad gibt es künftig auch im Nationalpark Krkonoše. – Foto: Erlebnis Akademie

Bis zu 23 Meter über dem Boden wird der insgesamt zirca 1300 Meter lange Pfad durch den Nationalpark Krkonoše verlaufen. Nach etwa 520 Metern wird der barrierefreie Weg in einen für die Baumwipfelpfade der eak charakteristischen Aussichtsturm münden, der seinen Besuchern einen unvergleichlichen Blick auf die Mischwälder des Riesengebirges freigibt. Wer ganz oben auf insgesamt 45 Metern Höhe angekommen ist, gelangt mit einer Wendelrutsche wieder nach unten. Alle, die es weniger aufregend mögen, können natürlich auch bequem zu Fuß nach unten gelangen. Jede Menge Wissenswertes rund um die Flora und Fauna, den Mischwald und den Nationalpark vermitteln die zahlreichen didaktischen Stationen entlang des Pfades.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.