zurück



Gröden: Aktive Mondscheinnächte in den Dolomiten

In Gröden erleben Wintersportler in diesem Winter ganz besondere Berg-Nächte und entdecken das tief verschneite UNESCO Welterbe Dolomiten mit Schneeschuhen, auf Langlaufski, beim Winterwandern oder mit dem Rodel. Hütteneinkehr inklusive.

Winternachtwanderung mit historischer Verkostung

Mit auf dem Programm: Eine Winterwanderung mit Verkostung auf einem der ältesten Höfe Grödens. - Foto: Werner Dejor

Mit auf dem Programm: Eine Winterwanderung mit Verkostung auf einem der ältesten Höfe Grödens. – Foto: Werner Dejor

Ab dieser Wintersaison steht in Gröden jeden Freitagabend eine nächtliche Wanderung auf dem Programm: Abends geht es entlang des idyllischen Kreuzweges mit seinen handgeschnitzten Stationen zu einem der ältesten, denkmalgeschützten Höfe im Alpenraum. Hier, in den gemütlichen, historischen Stuben des im Jahre 1232 erbauten Paratonihofs, wartet ein Menü aus traditioneller, bäuerlicher Kost aus hofeigenen Produkten. Die geführte Nachtwanderung kostet inklusive Abendessen 40 Euro pro Person. Gäste eines Val Gardena Active Partnerbetriebes in St. Christina zahlen 35 Euro.

Schneeschuhnacht mit Hüttenabend

Die Teilnehmer können wählen zwischen Langlaufen im Mondschein, oder der geführten, zweistündigen Schneeschuhnacht. - Foto: www.valgardena.it

Die Teilnehmer können wählen zwischen Langlaufen im Mondschein, oder der geführten, zweistündigen Schneeschuhnacht. – Foto: www.valgardena.it

Jeden Dienstag und Donnerstag wandern Gäste in der Nacht mit Schneeschuhen und Stirnlampen durch das tief verschneite UNESCO Welterbe Dolomiten zu einer ausgesuchten Hütte. Nach einem zweistündigen Aufstieg werden die Teilnehmer mit der Aussicht auf das nächtliche Grödental und einer genussvollen Hütteneinkehr belohnt. Die geführte und rund zweistündige Schneeschuhnacht kostet inklusive Hüttenabendessen und Leih-Schneeschuhen 55 Euro pro Person. Vergünstigungen bekommen Gäste eines Val Gardena Active Partnerbetriebes mit 43 und eines Val Gardena Active All Inclusive Betriebes mit 35 Euro.

Langlaufen im Mondschein

Wer gerne einmal Loipen im Mondschein ausprobieren und sich von der nächtlichen Dolomitenlandschaft verzaubern lassen will, wird im Langlaufzentrum Monte Pana in St. Christina schnell fündig. Am 12. Januar und 9. Februar 2017 sind die Loipen, der Ausrüstungsverleih und ein Verköstigungsstand mit Glühwein und Kinderpunsch von 20 bis 22 Uhr für Nachtschwärmer geöffnet. Der Eintritt ins Langlaufzentrum ist an beiden Abenden frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Nachtrodeln mit Hüttengaudi

Einen buchstäblich genussreichen Nachtrodelabend erleben Grödenurlauber auf der Seiseralm: Hoch auf die Hütte geht es im Cockpit der Pistenraupe oder als Beifahrer auf einem Motorschlitten. Oben angekommen werden die Nachtrodler in geselliger Runde mit einem Spezial-Menü aus landestypischen Gerichten verwöhnt. Krönender Abschluss: Die 3,5 Kilometer lange Schlitten-Abfahrt im Mondschein. Der Nachtrodelabend findet auf der Seiseralm täglich nach Voranmeldung statt, dauert rund vier Stunden und kostet inklusive Bustransfer, Leihrodel und Hüttenmenü 75 Euro pro Person (Getränke extra).

Weitere Informationen: Val Gardena-Gröden Marketing, Str. Dursan 80/c, I-39047 S. Cristina/St. Christina (BZ), Tel. +39 0471 777 777, Fax +39 0471 792 235, info@valgardena.it, www.valgardena.it

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.