Beiträge vom 17. Juni 2019



Inselhotel im Faaker See: Ruhe tanken fernab vom Festland

Die Insel ist reich an besonders attraktiven Perspektiven. Besonders schön und einprägsam ist der Blick auf den See und den Mittagskogel, den Hausberg des Faaker Sees. – Foto: Region Villach

Schon die Anfahrt ist ein kleines, aber risikoloses Abenteuer. Denn wer das Inselhotel im Faaker See in Kärnten ansteuert, der darf von der Ortschaft Faak aus eine kurzweilige Bootsfahrt machen. Nur drei Minuten benötigt das 45 PS starke Diesel-Motorboot für die knapp 550 Meter vom Festland zum einzigen Inselhotel Österreichs. Einem ruhigen und beschaulichen Urlaub steht nichts mehr im Wege. Das Boot ist im Übrigen permanent unterwegs, um (Tages)Gäste und Urlauber auf die 80 000 Quadratmeter große, bewaldete Insel mit eigenem Badestrand zu bringen, oder von dort aus ans Festland, 24 Stunden, also rund um die Uhr. So ist es nicht zu weit hergeholt, wenn in der Hochsaison die „Falke“ weit mehr als hundert Mal am Tag hin- und herfährt. Weiterlesen