Beiträge des Monats Juni 2020



Serfaus-Fiss-Ladis: Urlaub mit geistigem Nährwert

Ein Meditationsweg führt zur Familien-Lichter-Kapelle am hinteren Ende des Högsees. - Foto: Serfaus-Fiss-Ladis / www.foto-mueller.com

Wir wissen, dass nicht Zeus die Blitze schleudert und kein Drache bei einer Sonnenfinsternis unser Tagesgestirn verschlingt. Doch so viele Mythen die Wissenschaft auch entzaubert, die Sehnsucht nach Spiritualität, Geborgenheit und mystischer Erhöhung gehört zum Menschsein. Manche begeistern sich an den Wundern der Natur, viele finden ihre spirituelle Heimat im Glauben. Für Menschen auf der Suche nach Antworten auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ bieten auch einige Regionen so manche Anregungen. So zum Beispiel die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Weiterlesen



Jakobsweg und Ternera Gallega: Wege zur Erfüllung in Galicien

Typischer Pilgerstab mit Jakobsmuschel und Kürbis.

Noch zwei Tage, dann bin ich am Ziel, erzählt mir Fabian Fischer aus Düsseldorf, den ich in einem Pilger-Restaurant in Lestedo am Camino de Santiago treffe , irgendwo zwischen der Stadt Lugo und dem Pilgerziel Santiago de Compostela. Fabian ging vor 94 Tagen in seiner Heimat Düsseldorf los, es ist nicht nur sein Lebenstraum, den er in dieser anstrengenden Reise erfüllt sieht, er wandert die etwa 2.700 Kilometer auch für den Verein Strahlemännchen, der kranken Kindern Wünsche erfüllt. Seine Erlebnisse schreibt Fabian auf seiner facebook-Seite auf und hofft dabei auf zahlreiche Spender. Ich lausche ihm gespannt, und könnte ihm noch stundenlang zuhören, denn auf einer solch langen Reise in das Land der Pilger erlebt man so manches. Weiterlesen



Tipps und Checkliste: Ich packe meinen Koffer – aber richtig

Wenn der Koffer nicht zugeht, war die Packliste definitiv zu lang. Foto: ©Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Spätestens wenn es Zeit wird, die Koffer zu packen, steht der langersehnte Urlaub unmittelbar bevor. Euphorisch wird der Kleiderschrank nach strandtauglichen Outfits durchforstet, die fein säuberlich auf dem Bett gestapelt werden. Am Ende des Tages ist die Matratze unter einem Berg Kleidung verschwunden, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht in den Koffer passt. Weiterlesen



UNESCO adelt Norwegens Industriegeschichte mit Welterbe-Status

Vemork, das norwegische Industriearbeitermuseum in Rjukan. - Foto: Kristina Bieda

Große Freude in Norwegen: Die Industrieregion Notodden-Rjukan im südnorwegischen Bezirk Telemark ist neues Kulturerbe der Welt. Die zuständige UNESCO-Kommission hat die beiden Industriestandorte für ihre Pionierarbeit bei der Entwicklung der elektrochemischen Industrie zum Weltkulturerbe erhoben. Das industriegeschichtliche Kulturdenkmal reiht sich damit in nun acht Welterbe-Stätten Norwegens ein, darunter die Stabkirche von Urnes, der Geirangerfjord und das Hanseviertel Bryggen in Bergen. Weiterlesen



Raushier-Serie Bozen: Die Museen der Stadt – Teil 3

Im Sockel des Siegesdenkmals wird der Besucher auf eine Zeitreise von 1918 bis 1945 mitgenommen. - Foto: Dieter Warnick

Bozen ist die Stadt der Museen. Hier eine kleine Auswahl: Magnetischer Mittelpunkt für alle Bozentouristen ist der Ötzi. Die 5400 Jahre alte Mumie aus der Kupferzeit wird im Südtiroler Archäologiemuseum aufbewahrt. Die Gletschermumie ist eine der bekanntesten Bozner Sehenswürdigkeiten. Über 300 000 Menschen pro Jahr bestaunen die unglaublich gut erhaltenen Fundstücke aus dem Ewigen Eis und die originalgetreuen Reproduktionen, unter anderem die erstaunlich lebend wirkende Ötzi-Nachbildung auf der Grundlage von anatomischen 3D-Modellen. Weiterlesen



Beim Genusswandern im Tannheimer Tal baumelt die Seele

Der Gaichtpass ist Teil eines Themenwanderweges auf der alten Salzstraße. Foto: Tannheimer Tal

Das idyllische Tannheimer Tal im Norden Tirols bietet auf nur 16 Kilometern Länge alle Zutaten für erlebnisreiche und vielseitige Wanderausflüge. Gemütliche Promenaden im Tal, herrliche Höhenwege, romantische Bergseen, interessante Themenwege, das größte Gipfelbuch der Alpen und 31 Almhütten mit regionalen Spezialitäten warten hier auf Bergliebhaber. Beim „Wandern auf drei Ebenen” hat der Gast die Wahl zwischen entspannten Spaziergängen von Dorf zu Dorf bis hin zu sportlichen Aufstiegen oder einfachen Kletterrouten. Und das Beste: Die schönsten Wege liegen direkt vor der Haustür. Ideale Bedingungen für einen stressfreien Wanderausflug mit der ganzen Familie. Weiterlesen



BIO-Hotel Holzleiten: Etwas ganz Besonderes In Obsteig

Bio-Wellnesshotel Holzleiten

BIO bedeutet, ganz vereinfacht dargestellt, gesund zu leben und sich dementsprechend zu ernähren. BIO kann aber auch, mit ein wenig Fantasie, etwas ganz anderes meinen, nämlich: BESONDERES IN OBSTEIG. Ein Wortspiel, klar, aber zutreffend. Denn das “Wellnesshotel Holzleiten” in Tirol ist ein Bio-Hotel, das in der kleinen Ortschaft Obsteig liegt, und eben etwas ganz Besonderes ist. Auch, weil das Hotel mitten in das größte Lärchenschutzgebiet Europas eingebettet ist. Das Viersternehaus strahlt also ganz im Zeichen der Lärche. Weiterlesen

 

Ridnauntal: Wo es gluckst, schäumt und tost

Im Ridnauntal spielt das Element Wasser eine dominierende Rolle.

Ganz im Norden von Südtirol, nur etwa 15 Kilometer südlich des Brenners und unweit von Sterzing gelegen, führt ein Tal quasi zwei Mal ans Ende der Welt. Über Gasteig (970 Meter hoch gelegen) kommend, führt uns eine gut ausgebaute Straße in die Ortschaft Stange, das Tor, wenn man so will, das die “Kreuzung” bildet, von der die beiden Täler weggehen. Links herum kommt man über Pardaun, Jaufensteg und Bichl nach Flading (1482 Meter). Bald geht es nur noch zu Fuß weiter, weil die Straße endet. Vor uns liegen die hohen Gipfel der Ötztaler und Stubaier Alpen – wir befinden uns am Ende des Ratschingstals. Weiterlesen

  

Sieben Wochen Südostasien: Kuhmist, Wasserfälle und Stehaufmännchen

Das Waten durch den Fluss. Foto: Jennifer Jean / Authentic Indonesia

Nachdem die Gili-Inseln mit weißen Sandstränden, atemberaubenden Sonnenuntergängen beim Klang der Trommeln und dem Schnorcheln mit Schildkröten glänzen konnten, war es nun an der Zeit, dass Lombok zeigen durfte, was es zu bieten hat. Von Bali bringt ein Schnellboot die Besucher innerhalb von eineinhalb Stunden zu den Gili-Inseln, von dort aus braucht man mit einem nicht ganz so komfortablen, kleineren Bötchen weitere 20 Minuten, um nach Lombok zu gelangen. Weiterlesen



Ramsau im Berchtesgadener Land wird Deutschlands erstes „Bergsteigerdorf“

Die Nationalpark-Gemeinde Ramsau.wird erstes "Bergsteigerdorf. - Foto: Berchtesgadener LandTourismus GmbH

Jetzt ist es amtlich: Der Deutsche Alpenverein besiegelt sein erstes „Bergsteigerdorf“ im Berchtesgadener Land. Getragen von den Leitgedanken „Anregung ohne Hektik, Belebtheit ohne Lärm, Nähe ohne Respektlosigkeit, Genuss auf hohem Niveau und Bewegung aus eigener Kraft“ wird die Nationalpark-Gemeinde Ramsau im September – nach Vorbild der österreichischen Initiative – offiziell zum „Bergsteigerdorf“ gekürt. Weiterlesen