zurück



Camping an der Costa Brava: Viel in Plätze investiert

Die 75 zur Vereinigung „Campings de Girona“ zählenden Plätze an der Costa Brava und ihrem Hinterland samt Pyrenäen freuen sich mit weiter gestiegenen Zahlen der Gäste aus dem Ausland, vor allem aus Deutschland. Rund 14,5 Millionen Euro haben die Betreiber zur Saison 2015 in ihre Anlagen investiert, noch einmal etwas mehr als im Vorjahr (14 Mio. Euro).

Camping Begur wartet unter anderem mit einem Salzwasser-Pool von 250 Quadratmetern Größe samt Strömungskanal, Hydromassage und Schwalldüsen auf. - Foto: www.campingsingirona.com

Camping Begur wartet unter anderem mit einem Salzwasser-Pool von 250 Quadratmetern Größe samt Strömungskanal, Hydromassage und Schwalldüsen auf. – Foto: www.campingsingirona.com

Augenfälligstes Beispiel dafür ist die komplette Neugestaltung der Badelandschaft für Kinder und Erwachsene im Campingplatz Las Dunas in Sant Pere Pescador mit 2000 Quadratmetern Wasserfläche und fünf Rutschen, neuer Bar-Terrasse, außerdem einem Spa mit 21 Plätzen und schnellem Internet in allen Bungalows.

Camping Begur im gleichnamigen Ort unweit der berühmten Strände von Aigua Blava, Fornells, Platja Fonda, Sa Tuna und Sa Riera wartet zusätzlich zu den beiden vorhandenen Becken mit einem Salzwasser-Pool von 250 Quadratmetern Größe samt Strömungskanal, Hydromassage und Schwalldüsen auf. Hinzu kamen ein neu modelliertes Restaurant und ein neuer energiesparender Sanitärblock. Nach der Renovierung von 17 Bungalows in sehr avantgardistischem Design 2014 hat Camping La Ballena Alegre in Sant Pere Pescador – einer der größten an der Costa Brava – in diesem Jahr sein Angebot mit 23 neuen Öko-Bungalows aus heimischen Hölzern und mit Privat-Pool weiter verbessert.

Die einzelnen Infrastruktur-Investitionen auf den Plätzen seiner 75 Mitglieder heuer beziffert Miquel Gotanegra, Präsident von „Camping de Girona“, auf Summen zwischen 18.000 und 1,5 Millionen Euro. Gotanegra, selbst Besitzer eines Campingplatzes in Roses, sieht das Angebot zwischen Costa Brava und den Pyrenäen „europaweit an der Spitze“ und ist stolz darauf, dass in der Provinz Girona die Hälfte der Top-Plätze Spaniens angesiedelt ist. Sieben von ihnen wurden 2015 mit dem Preis „Best Camping 2015“ des ADAC und des holländischen Campingclubs ANWB ausgezeichnet: Les Medes in Estartit, Cypsela Resort in Pals, Mas San José in Santa Cristina d’Aro, El Delfin Verde in Torroella de Montgrí, La Ballena Alegre, Ánfora und Las Dunas in Sant Pere Pescador.

Weitere Informationen: www.campingsingirona.com

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.