zurück



Funkelndes Arizona: Sterne soweit das Auge reicht

Arizona ist der Astrotourismus-Hotspot der Vereinigten Staaten von Amerika und unter Kennern berühmt für seinen legendären und unvergleichlichen Sternenhimmel. Vom Grand Canyon und den Ponderosa-Kiefernwäldern im Norden bis zur Sonora-Wüste im Süden beherbergt der Staat mehr Lichtschutzgebiete als irgendein anderes Land der Welt. Arizona bietet zudem einige der besten astronomischen Beobachtungsmöglichkeiten sowohl für Amateur- als auch für Berufsastronomen und hat sich zu einem einflussreichen Zentrum für Weltraumforschung entwickelt.

Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele zertifizierte Lichtschutzgebiete wie in Arizona. - Foto: Kitt Peek - National Observatory

Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele zertifizierte Lichtschutzgebiete wie in Arizona. – Foto: Kitt Peek – National Observatory

Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele zertifizierte Lichtschutzgebiete, sogenannte Dark Sky Places, wie in Arizona. Der Grand Canyon-Staat trug sogar zur Entstehung der Dark Sky-Bewegung bei: So war der Ort Flagstaff im Norden Arizonas im Jahr 2001 das erste ausgezeichnete Gebiet weltweit. Seitdem haben fünf weitere Gemeinden von der International Dark Sky Association (IDA) den Dark Sky-Status erhalten – Sedona, Big Park, Camp Verde, Thunder Mountain Pootseev Nightsky und Fountain Hills. Zudem ist Arizona die Heimat von zehn zertifizierten Dark Sky Parks, darunter der berühmte Grand Canyon National Park.

Wissenschaft hautnah erleben

Arizona ist das Zuhause zahlreicher Sternenwarten, die sich der Entdeckung des Unbekannten im Universum widmen. In vielen von ihnen können Besucher einen Einblick in die Erkenntnisse einiger der bekanntesten Astronomen der Welt erhalten und sich gleichzeitig über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Sternenreiches informieren. Das 1894 vom Astronom Percival Lowell gegründete Lowell-Observatorium in Flagstaff zählt zu den ältesten in den USA. Es wird zur Forschung genutzt und ist immer wieder an maßgeblichen Entdeckungen beteiligt.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.