zurück



Eggental: Mehr Busverbindungen, höherer Takt

Das Eggental macht mobil: Beim Check-In erhalten Gäste ab 1. Dezember den neuen Guestpass Eggental gratis – damit können sie in ganz Südtirol Nahverkehrsbusse und Regionalzüge umsonst nutzen.

Das Eggental investiert in den Ausbau des Busnetzes. – Foto: Eggental Tourismus

Das Eggental investiert in den Ausbau des Busnetzes. – Foto: Eggental Tourismus

Zusätzlich wird der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Tal und in die Südtiroler Hauptstadt Bozen enger getaktet bzw. ausgebaut, um den Anreiz zu erhöhen, im Urlaub auf das Auto zu verzichten.

So werden zum Start der Skisaison 2020/21 zwischen Obereggen-Ski Center Latemar und Carezza Dolomites direkte Skibusse pendeln; damit erschließen sich für die Gäste zwei Top-Skigebiete mit insgesamt 89 Pistenkilometern.

Auch die ÖPNV-Anbindung der einzelnen Orte des Eggentals an die Pisten wird verbessert. Zudem gibt es eine direkte Busverbindung von Obereggen und Deutschnofen zum Langlaufparadies am Lavazèpass sowie ins kleine Skigebiet am Jochgrimm.

Bessere Anbindung an Bozen

„Wir wollen außerdem die Busverbindungen vom Eggental nach Bozen potenzieren, um unseren Gästen die Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erleichtern“, erklärt Helene Thaler von Eggental Tourismus. So gibt es ab Mitte Dezember stündliche direkte Fahrten von Deutschnofen, Welschnofen und Steinegg aus in die Südtiroler Hauptstadt. Auch Obereggen bekommt eine tägliche Direktverbindung. Dank neuer bzw. verlängerter Bus-Linien im Tal selbst bewegen sich die Gäste vor Ort bequem von Dorf zu Dorf.

Weitere Infos: Eggental Tourismus, Dolomitenstraße 4, I-39056 Welschnofen, Tel.: 0039/0471/619500, info@eggental.com, www.eggental.com

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.