zurück



Eröffnung des Erlebnisweges „Panaraida“ in St. Christina

Nach einer längeren Planungsphase kann nun der Erlebnisweg für Familien auf der Monte Pana oberhalb von St. Christina im Südtiroler Grödnertal festlich eröffnet werden. Der Erlebnisweg verläuft durch Wiesen und Wälder und verfügt über zehn mit Naturmaterialien ausgestatteten Abenteuer- und Erlebnisstationen. Die einmalige Kulisse in der Naherholungsoase Monte Pana verleiht dem Weg eine besondere Note und macht die Natur für die ganze Familie erlebbar. Längs dieses Weges verläuft auch die Schnitzeljagd Geocaching.

Am 26. Juli eröffnet der Erlebnisweg „Panaraida“ in St. Christina. - Foto: Val Gardena-Gröden-Marketing

Am 26. Juli eröffnet der Erlebnisweg „Panaraida“ in St. Christina. – Foto: Val Gardena-Gröden-Marketing

Ausgehend von der Talstation des Sesselliftes Monte de Sëura verläuft der Erlebnisweg Monte Pana, der mit insgesamt zehn Erlebnisstationen ausgerichtet wurde, vorbei am Sporthotel Monte Pana zur bekannten Kapelle des Architekten Franz Baumann.
So gibt’s die holzgeschnitzten Pferde mit Baumstamm zu Klettern, eine Wasserstation mit Picknickzone, ein Labyrinth, eine Zapfen-Torwand -Riesenschaukel, ein Kletterbaumhaus, eine Kabelkistenbahn, ein Art & Design-Tunnel sowie eine Hängemattenruhoase mit Kneippmöglichkeit. Weiter führt der Weg durch Wiesen und Wälder bis hin zum kleinen Wasserbiotop und zurück zum Ausgangspunkt.

Der Weg ist besonders für Familien mit Kindern und Kleinkindern (im Kinderwagen) geeignet und ist auch gegen den Uhrzeigersinn möglich.

Ausgangspunkt/ Start: Parkplatz Monte Pana / St. Christina; Gehzeit: zirka 1 Stunde; Länge: 3 km; Höhenmeter: 30 m; Einkehrmöglichkeiten: Hotel Cendevaves und Hotel Monte Pana.

Raushier-Reisemagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.