zurück



Karibik: Insel-Hopping im Paradies

Winterflucht in Richtung Traumurlaub: Wer Schneeregen, Schnupfennase und Minusgraden die kalte Schulter zeigen will, hat noch bis April 2016 die Möglichkeit, mit SeaDream Yacht Club die schönsten Ecken der Karibik zu entdecken. Iles des Saintes, St. Thomas, Nevis, Barbados und Union Island sind nur einige der Inselparadiese, die die beiden luxuriösen Zwillingsyachten SeaDream I und II ansteuern.

Geheimtipp: Die kleine Insel Prickly Pear. - Foto: SeaDream Yacht Club

Geheimtipp: Die kleine Insel Prickly Pear. – Foto: SeaDream Yacht Club

Begleitet werden die maximal 112 Gäste pro Yacht von 95 Crewmitgliedern, die den Urlaub an Bord und Land zum unvergesslichen Erlebnis machen. So geht es beispielsweise vom 5. bis 12. März 2016 mit der SeaDream II auf eine Rundreise ab St. Thomas. Angesteuert werden traumhafte, kleine Inseln wie St. Barts und Jost von Dyke.

Noch bis 10. April 2016 entführen die beiden Yachten der norwegischen Reederei SeaDream Yacht Club ihre Gäste zu den schönsten Plätzen der Karibik – azurblaue Gewässer, Schirmchen-Cocktail und unzählige Sonnenstunden inklusive. Mit ihrer Länge von nur 105 Metern sind die SeaDream I und II in der Lage, nicht nur Klassiker wie Barbados und Puerto Rico, sondern auch kleinere, weniger bekannte Inseln anzusteuern, darunter Hideaways wie Martinique, Saba, Union Island, eine der südlichsten Insel der Grenadinen, und Terre-de-Haut, als Teil der Iles des Saintes-Inselgruppe bietet sie eine der weltweit schönsten Naturlandschaften. Die Karibikreisen der beiden Luxusyachten dauern zwischen sechs und acht Tage.

Für Kurzentschlossene gibt es aktuell noch die Möglichkeit, eine der Winter-Karibik-Reisen im Februar, März und April zu buchen und tropische Sonne nach einem kalten europäischen Winter zu tanken. Eine der Reisen führt vom 27. Februar bis 5. März etwa von Marigot/St. Martin nach Bridgetown/Barbados und steuert daneben auch Inseln wie St. Barts und Martinique an. Atemberaubend und einzigartig ist der Besuch der Tobago Cays, die am Horse Shoe Reef mit einer einmaligen Unterwasserwelt locken und schon als Filmschauplatz für „Pirates of the Caribbean“ dienten.

Auch die Reise vom 5. bis 12. März zeigt eine Auswahl der schönsten Schätze der Karibik. Von der Hauptstadt der amerikanischen Jungferninseln, Charlotte Amalie, geht es zu den benachbarten Inselparadiesen St. John, Virgin Gorda, St. Barts und die besonders bei Seglern beliebte Norman Island. Letzter planmäßiger Stopp ist die White Bay auf der nach dem gleichnamigen niederländischen Piraten benannten Insel Jost van Dyke, ehe es zurück nach St. Thomas geht.

Acht Tage auf See geht es vom 2. bis 10. April 2016 mit der SeaDream II bei ihrer Reise von St. Thomas nach San Juan. Dabei zieht die Luxusyacht einen großen Bogen um den Startpunkt Charlotte Amalie über St. John, St. Kitts, St. Barts, Anguilla, Virgin Gorda und Jost van Dyke, ehe schließlich mit der Ankunft in San Juan auf Puerto Rico das Ende der Reise naht.

Buchungen über Reisebüros in Deutschland, Österreich und der Schweiz oder direkt bei SeaDream unter Tel.: +47 410 40122, info@seadream.com.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.