Beiträge vom 17. Juni 2019



Obertilliach: In knapp fünf Minuten auf über 2000 Meter

Hier wohnt der Winter: Das denkmalgeschützte Bauerndorf Obertilliach in Osttirol. - Foto: Tourismusbüro Obertilliach/Schneider

Der Golzentipp in Osttirol ist der Hausberg von Obertilliach, einem kleinen Dorf mit rund 700 Einwohnern, das stolz auf 1450 Metern zwischen den Lienzer Dolomiten und den Karnischen Alpen thront. Im überschaubaren und deswegen sehr familienfreundlichen Skigebiet finden gerade Kinder und Anfänger hervorragende Bedingungen direkt vor der Haustür des denkmalgeschützten, gemütlichen Bauerndorfs, das gleichzeitig ein wahres „Schneeloch“ ist. Mit einer neuen Umlaufgondelbahn, die 6,5 Millionen Euro gekostet hat, wird das Pistenvergnügen noch komfortabler. Weiterlesen