zurück



Sizilien mit allen Sinnen entdecken

er an Sizilien denkt, sieht kristallblaues Wasser, weiße Strände und das touristische Treiben an den zahlreichen Badeorten vor sich. Doch die Insel hat noch viel mehr zu bieten: von Tempelanlagen und Ausgrabungen über pittoreske Städte bis zu der hervorragenden, von vielen Einflüssen geprägten sizilianischen Küche. Palermo ist Italiens Kulturhauptstadt 2018 und lockt mit einem großen kulturellen Angebot, und charmante Weinanbaugebiete laden zum Besuch von Weinbergen, Kellereien und zu Verkostungen ein.

Palermo ist eine Reise wert

Als Kulturhauptstadt Italiens 2018 gibt Palermo dieses Jahr besondere Einblicke in die kulturellen und historischen Schätze der Stadt. Vom 16. Juni bis 4. November findet beispielsweise die zwölfte Ausgabe der europäischen Kunstbiennale Manifesta statt. Hier wird die Stadt selber zum Kunstobjekt und verschiedene Orte wie das renovierte Teatro Garibaldi, Palazzi, Plätze, Kirchen und Gärten werden bespielt. Und wer schon einmal in Palermo ist, sollte sich auch Westsizilien mit seinen malerischen Weinbergen nicht entgehen lassen.

Donnafugata – ein Stück sizilianische Geschichte

Wer an Sizilien denkt, denkt auch an kristallblaues Wasser und weiße Strände. - Foto: Pantaleo

Wer an Sizilien denkt, denkt auch an kristallblaues Wasser und weiße Strände. – Foto: Pantaleo

Donnafugata gehört zu den größten Weingütern auf Sizilien und setzt sich seit Jahren dafür ein, sizilianischen Qualitätswein in der Welt bekannter zu machen. Die Weine und die Etiketten sind eng mit der Geschichte der Insel vernetzt. In Santa Margherita Belice steht das Lieblingshaus des Schriftstellers Giuseppe Tomasi di Lampedusa, das auch der Palast der Königin Maria Carolina auf ihrer Flucht aus Neapel war. Dieses Haus ziert das Etikett des Donnafugata Signature-Weins Mille e una Notte. Der Name des beliebten Weißweins Anthìlia verweist auf die antike Stadt Entella, die im heutigen Anbaugebiet Contessa Entellina lag.

Contessa Entellina liegt im Herzen Westsiziliens und ist das größte Weinanbaugebiet Donnafugatas sowie Sommerresidenz der Famille Rallo. Immer am 10. August, zur Nacht der Sternschnuppen, öffnet das Weingut seine Tore auch für Besucher. Neben dem Zauber einer sizilianischen Sommernacht feiert Donnafugata den Beginn der Lese. Die Besucher von Calici di Stelle können den Start der nächtlichen Weinlese der Chardonnay-Trauben für den Wein La Fuga miterleben, Weine verkosten und in den Gärten wandeln.

In Marsala befinden sich die Kellereien von Donnafugata. Dort können das ganze Jahr über Touren zur Besichtigung mit anschließendem Tasting gebucht werden. Ob ein multisensorisches Weinerlebnis oder das beste der traditionellen sizilianischen Küche gepaart mit den exquisiten Weinen von Donnafugata – jede Tour ist ein besonderes Erlebnis für Weinliebhaber: visit.donnafugata.it/de-de/

Pantelleria – Insel der Sonne und des Winds

Nur einen 20-minütigen Flug von Sizilien entfernt liegt die Vulkaninsel Pantelleria – das Symbol für heroischen Weinbau. Die raue Natur von Pantelleria, geprägt von Wind und Sonne, erfordert ganzen Einsatz bei der Arbeit im Weinberg. Das Ergebnis entschädigt aber dafür. Aus der autochthonen Rebsorte Zibibbo stellt Donnafugata den Weißwein Lighea her und zaubert schon bei der Urlaubsplanung einen Hauch Sizilien ins Glas. Der Süßwein Ben Ryé, ein Passito di Pantelleria, für den die Trauben in der Sonne Pantellerias getrocknet werden, erfreut sich weltweit höchster Beliebtheit.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.