Beiträge des Monats November 2017

Fremdes Japan: Wie ich versuchte, 88 Tempel zu erobern, und mich dabei verlor

Impression.

≫Itadakimasu*≪, sagt Herr Matsugami und lächelt unergründlich. Erfolglos suche ich im Gesicht meines Gastgebers nach einem Hinweis, wie ich mich verhalten soll. Hat er gerade einen Witz gemacht? Soll ich lachen oder wäre das unangebracht? Ich probiere es mit einem freundlichen Augenaufschlag und senke gleich darauf den Blick auf das vor mir stehende Tablett. Herr Matsugami hat Köstlichkeiten der japanischen Küche zu einem Gesamtkunstwerk komponiert. Schälchen mit rohem und gebratenem Fisch grenzen an andere mit Reis und Algen. In der Mitte steht eine dampfende Schüssel Miso-Suppe, auf der zwei hölzerne Essstäbchen liegen. Weiterlesen

Neues Ausstellungs-Highlight: Die Etrusker in Karlsruhe

Kopf einer Terrakotta-Statue des Gottes Hermes/Turms aus dem Apollon-Heiligtum von Portonaccio in Veio, Ende 6. Jh. v. Chr., Rom, Museo Nazionale Etrusco Villa Giulia. - Foto: Museo Nazionale Etrusco Villa Giulia

Eine rätselhafte Zivilisation zu Gast in Karlsruhe – in Kooperation mit dem italienischen Kulturministerium präsentiert das Badische Landesmuseum in Karlsruhe vom 16. Dezember bis zum 17. Juni 2018 die große Sonderausstellung „Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien“. Die rund 400 Exponate stammen unter anderem aus Rom und Florenz und sind zum größten Teil erstmals in Deutschland zu sehen. Weiterlesen

Notizen aus Bangladesch – Teil 10

Im Heim der Missionarinnen der Nächstenliebe.

Eine weitere Station auf unserer zweiten Bangladeschreise war ein Kinderheim für ehemalige Straßenkinder, das von Ekmattra betrieben wird. Ekmattra ist eine von Studierenden der Universität Dhaka gegründete Organisation, die sich für die Straßenkinder in Bangladeschs Hauptstadt einsetzt. Die Mitarbeiter von Ekmattra sind allesamt sehr engagiert und bewundernswert. Weiterlesen

Nauders in Nordtirol und Skigebiete im Vinschgau: Neue „Zweiländer Skiarena“

Der Turm im Reschensee/Vinschgau kurz hinter der österreichisch-italienischen Grenze markiert die Verbindung zwischen Nord- und Südtirol. - Foto: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle

Ein Skipass, zwei Länder: Ab der Wintersaison 2017/18 verbindet die neue „Zweiländer Skiarena“ die Südtiroler Skigebiete im Vinschgau (Schöneben, Haider Alm, Watles, Sulden am Ortler, Trafoi am Ortler) mit dem Schneesportareal Nauders in Nordtirol. Pistenfans haben so Zugang zu 52 Liften und insgesamt 211 grenzüberschreitenden Kilometern Wintervergnügen. Weiterlesen

Hotel Canarie in Jesolo: Entspannen an der venezianischen Adria

Hotel Canarie - Blick aufs Meer. Foto: Hotel Canarie

Ein wunderschönes Ambiente an der venezianischen Adria im südlichen Italien sowie ein erstklassiges, familiengeführtes 3-Sterne-Hotel – wer auf der Suche nach Erholung und Entspannung im traumhaften Süden ist, sollte einen Urlaub im Hotel Canarie in Italien buchen. Das Haus bietet mehrere behaglich eingerichtete Zimmer mit einem traumhaften Blick auf die italienische Adriaküste. Weiterlesen

Finnmark: Die nördlichste aller Herausforderungen

Nord-Norwegen ist durchaus reizvoll und lädt zur einen oder anderen Wanderung ein.

Wenn man die Finnmark, den nördlichsten Zipfel von Norwegen besucht, muss man schon einiges an Masochismus und Fatalismus mitbringen, denn einfach wird einem das nicht gemacht. Abgesehen von der Strecke, die man da zurückzulegen hat (von Oslo sind es weitere zwei Stunden Flug) ist vieles an diesem Land gewöhnungsbedürftig. Wer es gerne warm und sonnig – oder wenigstens schneefrei und klar – mag, ist hier meist fehl am Platz: Bei 14 Grad und bedecktem Himmel würden sich die Norweger am liebsten alle Kleider vom Leib reißen (was sie aber nicht tun, nicht einmal in der Sauna) und freuen sich über den herrlichen Sommertag. Bei einer sommerlichen Durchschnittstemperatur von elf Grad irgendwie verständlich. Weiterlesen