zurück



Warum Malta der beste Ort für eine Sprachreise ist

Was macht Malta zu einem idealen Land, um Englisch zu lernen? Der kleine EU- Staat in der Mitte des Mittelmeeres ist eine traumhafte und sonnige Insel, reich an Geschichte und Kultur. Englisch ist hier neben Maltesisch die zweite Amtssprache und hat eine sehr lange Tradition. Malta war 164 Jahre Teil des Britischen Imperiums, weshalb es hier ziemlich schwierig ist, einen Einheimischen zu treffen, der nicht fließend Englisch spricht.

Malta - die blaue Grotte. Foto: Maltalingua

Malta – die blaue Grotte. Foto: Maltalingua

Weitere Pluspunkte für Malta? Die Reisekosten sind gering und die Insel ist von Deutschland aus schon in 2,5 Stunden mit dem Flugzeug zu erreichen. Es gibt viele Direktflüge aus verschiedenen deutschen Großstädten. Zum Beispiel von Hamburg, Berlin oder München kann man bereits für 50 Euro pro Strecke einen Direktflug finden.

Malta. Foto: Maltalingua

Malta. Foto: Maltalingua

Im Vergleich zu anderen englischsprachigen Ländern, wie dem Vereinigten Königreich, Irland oder USA sind auch die Kosten für den Sprachkurs, für die Unterkunft oder für die Verpflegung deutlich geringer. Die Preise in Clubs, Pubs und Restaurants sind sogar günstiger als in Deutschland, zudem verfügt Malta über ein sehr gut funktionierendes öffentliches Verkehrsnetz, welches auch preiswert ist (HINWEIS: Wie auch in England herrscht hier Linksverkehr).

Willkommenparty am Pool der Maltalingua-Schule. Foto: Maltalingua

Willkommenparty am Pool der Maltalingua-Schule. Foto: Maltalingua

Es gibt auf der Insel über 40 englische Sprachschulen, die bereits eine über 30-jährige Tradition haben. Bei der Wahl einer Sprachschule sollte man beachten, dass bei der Buchung keine zusätzlichen Servicegebühren verlangt werden. Es ist auch wichtig, dass die Schule entsprechend akkreditiert ist. EAQUALS (Evaluation & Accreditation of Quality in Language Services) ist ein internationaler Indikator für geprüfte Qualität von Sprachschulen.

Das Schulgebäude von Maltalingua. Foto: Maltalingua

Das Schulgebäude von Maltalingua. Foto: Maltalingua

Eine der Englisch-Sprachulen in Malta mit der EAQUALS- Akkreditierung ist Maltalingua (weitere Informationen auf www.maltalingua.de), die als eine der wenigen auf der Insel in britischen Besitzt ist. Wer sich für einen Englisch Sprachkurs an dieser Schule entscheidet, kann sich sicher sein, dass alle Englischlehrer Muttersprachler sind.

St. Julians. Foto: Maltalingua

St. Julians. Foto: Maltalingua

Maltalingua liegt in St. Julians, einem der besten Standorte in Malta. Direkt vor dem Schulgebäude breitet sich ein Blick auf die malerische Bucht aus, in der viele Restaurants, Cafés und Bars zu finden sind. Alle Apartments, Hotels und Gastfamilien, die als Unterkunft von Maltalingua angeboten werden, sind nur wenige Gehminuten von der Sprachschule entfernt. Maltalingua verfügt über einen Pool auf dem Dach des Schulgebäudes, wo wöchentlich eine Willkommensparty für alle Schüler organisiert wird. Weiterhin bietet die Sprachschule viele Ausflüge und außerschulische Aktivitäten an.

Anzeige

Ein Gedanke zu „Warum Malta der beste Ort für eine Sprachreise ist

  1. Meinen nächsten Urlaub habe ich schon in Malta geplant. Jetzt überlege ich, ob ich dort lieber eine Sprachreise machen sollte. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.