Beiträge zu Wein



Fränkisches Saalestück:  Edle Brände und deliziöse Weine

Im Kellereischloss zu Hammelburg lagern diese Holzfässer. Bis zu 700 000 Liter Wein beherbergte das barocke Kellereischloss der fuldischen Fürstäbte im 18. Jahrhundert. – Foto: Verena Dotzel

Was passiert, wenn ein „Landstreicher“ eine „Lolita“ trifft? Oder der „Musterknabe“ seine „Herzdame“? Dann trifft ein Brand den anderen, in diesem Fall der Apfelbrand die Sauerkirsche und der Williams-Christ-Brand die Quitte. In Franken gibt es nämlich nicht nur hervorragende Weine, sondern auch edle Brände und Geister. In der Ortschaft Wartmannsroth (2100 Einwohner) im Landkreis Bad Kissingen mit seinen neun Ortsteilen beispielsweise gibt es 82 Brenner, die ein Recht haben, Hochprozentiges herzustellen. Weiterlesen



Weinparadies Italien: eine rasante Reise durch die Weinregionen Italiens

Umbrien

Italien gehört zu den beliebtesten Reisezielen Europas. Kein Wunder, hat dieses Land am Mittelmeer mit seinem angenehmen Klima, seiner langgestreckten Küstenlinie, seinen zahllosen geschichtsträchtigen Stätten, malerischen Landschaften und gastronomischen Highlights doch so viel für Kultur- und Erholungssuchende zu bieten. Nicht immer muss man reisen, um zu entdecken. Wein ist ein wunderbares Medium, um ein anderes Land, eine andere Region, eine andere Kultur zu erkunden. Für Italien gilt dies in besonderem Maße. Weiterlesen



Hammelburg: Vier geheimnisvolle Figuren “residieren” unweit des “Terroir f”

An den sanften Hängen des Saaletals hat der Weinbau eine lange Tradition. Seit 777 werden in Hammelburg Reben angebaut und edle Weine produziert. Hammelburg ist als die älteste Weinstadt Frankens bekannt und wurde urkundlich erstmals im Jahr 716 erwähnt; damit gehört sie zu den 30 ältesten Städten Deutschlands. – Foto: Alex Preyer

Hammelburg – eine sehenswerte, gemütliche Kleinstadt im Landkreis Bad Kissingen in Unterfranken, in der Hektik und Ruhelosigkeit Fremdworte sind, wo eher Gelassenheit und Gemächlichkeit vorherrschen – rühmt sich damit, die älteste Weinstadt Frankens zu sein. Denn bezeugt ist, dass im Jahr 777, als „hamulo castellum“ an das Kloster Fulda überging, schon Rebstöcke existierten und damit Trauben geerntet und Wein gekeltert wurde. Der Weinanbau brachte Prosperität und der Stadt seit über 1000 Jahren einen exzellenten Ruf als Weinstadt. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Hammelburg im Jahr 716 und gehört damit zu den 30 ältesten Städten Deutschlands. Weiterlesen



Wege zum Wein: Fünf Ideen für den Kurzurlaub im Fränkischen Weinland

Mit dem Fahrrad durch die Weinberge – eine sportliche Alternative zur den kulinarischen Köstlichkeiten der Region. – Foto: Fränkisches Weinland Tourismus GmbH / Martin Kirchner

Es müssen nicht immer die Alpen oder der Bayerische Wald sein – auch die nördlichen Teile das Freistaats Bayern haben einiges zu bieten. Das Fränkische Weinland glänzt mit malerischen Wanderwegen und – wie der Name schon sagt – mit traditioneller Weinkultur. Die Kombination macht die Region zum idealen Reiseziel. Fünf Ideen, wie sich die Zeit rund um Würzburg mit dem markanten Maindreieck am schönsten verbringen lässt. Weiterlesen



Churfranken: Wo sich Main, Wein und Fachwerk treffen

Weinberge in Klingenberg. – Foto: Churfranken e.V. / Dominik Stapf

Churfranken? Selbst eingefleischte Nordbayern, die weiter östlich oder südlich beheimatet sind, müssen bei dem Begriff angestrengt nachdenken und wissen oft wenig bis nichts darüber. Das liegt daran, dass es die Marke Churfranken als solche erst seit ein paar Jahren gibt, genau genommen seit 2007. Quasi als Werbe-Label, um das touristische Potenzial der Region vollends auszuschöpfen. Das Gebiet, um das es sich handelt, meint das westliche Unterfranken an der Nahtstelle zwischen Odenwald und Spessart – mit der Stadt Miltenberg, den sich in nächster Nähe befindlichen idyllischen Weinorten und dem Main als Schwergewichte. Weiterlesen

 

Würzburg und seine Stiftungsweingüter: Wie Kranke, Arme und Notleidende davon profitieren

Tief im Keller, entlang weiterläufiger, schmaler Gänge, lagern edle Frankenweine in riesigen Holzfässern. – Foto: www.bayern.by / Bernhard Huber

Um Würzburg richtig wertschätzen zu können, muss der Betrachter einige hundert Jahre zurückgehen, ins 14. und 16. Jahrhundert. Denn damals lebten in den Mauern der Stadt zwei großherzige und mildtätige Menschen, nämlich Johannes von Steren (1270 – 1329) und Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn (1545 – 1617). Beide verteilten völlig uneigennützig ihren Reichtum unter den Bürgern, um alten und kranken Menschen in ihrer Not zu helfen. Noch heute zehren die Einwohner von diesen außergewöhnlichen Wohltaten dieser beiden „Helden“. Weiterlesen



Mallorca – ein besonderes Weinanbaugebiet

Mallorca hat eine lange Geschichte des Weinanbaus. Foto: Karsten Wurth | unsplash

Mallorca ist mehr als nur eine Party-Insel und ein beliebtes Ziel für den Strandurlaub. Die wunderschöne Natur bietet viele Gelegenheiten zum Wandern. Nicht zu vergessen ist der Weinbau, der die Landschaft und Kultur der Insel prägt. Dionysos, der griechische Gott des Weines, soll bereits vom mallorquinischen Wein begeistert gewesen sein und ihn mit dem italienischen Wein verglichen haben. Was kann mehr für den mallorquinischen Wein sprechen als die geschmackliche Gleichstellung mit dem italienischen Wein, so wie es der Gott des Rausches getan haben soll? Weiterlesen



Holzschnitzer Theobald lässt das Wirtshaus im Spessart rocken

Heinz A. Theobald bei der Arbeit. - Foto: Dieter Warnick

Entlang des Flüsschens Tauber, das Orte wie Rothenburg, Creglingen, Weikersheim, Bad Mergentheim, Königshofen, Lauda, Tauberbischofsheim und Wertheim durchfließt, kennt ihn fast jeder. “Stimmt, ich bin bekannt im gesamten Taubertal.” Wo immer Heinz A. Theobald zu finden ist, ob bei Messen, Austellungen oder Märkten, bei Veranstaltungen, Weinproben oder anderen Events, oder bei handwerklichen Kursen, die er anbietet – er ist nicht zu übersehen. Und erst recht nicht zu überhören. Vor allem dann nicht, wenn er seiner Kreativität freien Lauf lässt. Denn der Künstler liebt es, von Hard-Rock-Klängen begleitet zu werden. Mal laut und durchdringend, mal sanft und melodiös. Je nachdem, wie der Meister gerade aufgelegt ist. Weiterlesen



Kapstädter G´schichten – Wein und Musik

Weltrentner auf Lions Head.

Südafrika. 15. September 2013. Wir sitzen im Restaurant Delaire Graff auf dem Helshoogte Pass zwischen Stellenbosch und Franschhoek und denken über unsere Zukunft nach. Wir, das sind meine Frau und ich. Der 15. September 2013 ist mein 60. Geburtstag. Es ist kühl und wolkig. In den Morgenstunden hat es geregnet. Dennoch ist unsere Stimmung gut. Denn wir freuen uns auf die kommenden Jahre, auf den Start in eine spannende Zukunft. Weiterlesen



Churfranken: Langsamer leben und bewusst

Hier, in einer der schönsten Weinregionen Deutschlands, Churfranken nämlich, lässt sich das Wandern mit allen Sinnen genießen. - Foto: epr / Churfranken e.V. / News Verlag / Dominik Stapf

Rotwein galt in der Antike als Heilmittel – heute steht er für puren Genuss. Allein in Deutschland werden zahlreiche Rebsorten angebaut, die weltweit anerkannte Weine hervorbringen. So ist Churfranken als die Heimat der besten Spätburgunder aus ganz Franken bekannt. In ihren malerischen Winzerorten, umgeben von wunderbar gelegenen Weinbergen, bietet die Region ein großes Angebot für alle Freunde des feinen Tropfens. Weiterlesen



Im Weinviertel wird eingeschenkt und aufgetischt

Besonders gemütlich geht es bei den vielen Kellergassenfesten zu, die in jedem Dorf oder größerem Ort zur Zeit der Weinlese stattfinden. - Foto: Weinviertel Tourismus / Lahofer

Der Name Weinviertel sagt es ja schon: In dieser Region dreht sich alles um Wein, Weißwein, in erster Linie um den Grünen Veltliner (und mit Abstrichen Welschriesling und Weißburgunder). Die Weinbauern im Osten Österreichs verdanken Auskommen und Wohlstand ihrem kostbarsten Gut – dem ertragreichen Löss- oder Lehmboden. Denn, das ist ja hinlänglich bekannt, ist der Boden, auf dem die Rebstöcke gedeihen, die Grundlage jeglichen Weinbaus. Die mineralreichen, dominanten Lössböden und das milde Klima bilden die perfekten Bedingungen, um kräftige, füllige Weine hervorzubringen, unter anderem den Grünen Veltliner. Auf weit über 90 Prozent der gesamten Weinbaufläche wird hier Weißwein angebaut, für die rote Traube bleibt da nicht mehr viel übrig.

Weiterlesen



Schenna bei Meran: Dolce Vita bis in den Spätherbst

Der Trachtenumzug ist das Highlight von Schennas Herbstfest der Schützen. - Foto: Tourismusverein Schenna / Klaus Peterlin

Der Herbst ist in Schenna die schönste Jahreszeit. Bei milden Temperaturen warten Feste, Märkte und Themenwanderungen. Besondere Aufmerksamkeit erhält außerdem der neue Wein. Zum Ausschank des „Nuien“ öffnen die Gasthäuser der Gemeinde bei Meran ihre Stuben zum klassischen Törggelen mit Speck, Käse und gebratenen Kastanien. Dabei schlägt ein Schenner Wirt bei der jahrhundertealten Tradition ganz neue Wege ein. Weiterlesen