Reisegeschichten

Islands Nordosten: Wale, Wasserfälle und Schwefelquellen

Sonnenuntergang in Island.

Kalt sieht die Landschaft aus, als sich das kleine Flugzeug aus der Hauptstadt Reykjavik dem Flughafen von Akureyri nähert. Eisig glänzt der Fjord Eyjafjörður, an dem Islands zweitgrößte Stadt hier im Nordosten des Landes liegt. Aber die bunten, typisch nordischen Häuser erfüllen die kalte Umgebung sogleich mit Leben und Wärme. Weiter

East Cape in Neuseeland: Anfang vom Ende der Welt

Blick vom Leuchtturm am East Cape: Das Ende der Welt?

Tief im Osten der neuseeländischen Nordinsel liegt das East-Cape, in der Sprache der Maori „Te Tairawhiti“ genannt. Nicht nur wegen der markanten Totholz-Strände muss aus Sicht eines Mitteleuropäers hier wohl das sprichwörtliche Ende der Welt liegen. Oder doch eher der Anfang? Weiter

Mit dem Rentnerbus nach Prag: Ein Selbstversuch

Unterwegs im Zeichen des schwarzen Schirms. Die Reisegruppe auf dem Hradschin, dem Prager Burgberg.

Meine Mutter liebte, wenn sich “die Räder unter ihr drehten”. Dann träumte sie von den Zeiten, als ihr Vater sie im Horch über hessische Berge und Hügel kutschierte. Meinen Schwiegereltern verhieß  ein Bus von Universum-Reisen in Bonn unbeschwertes Reisens. Für mich waren Busreisen immer ein Ausbund an Spießertum. Weiter

Kann man sich wirklich nicht auf Indien vorbereiten?

Straßentreiben in Jaipur.

Was meine Reisevorbereitungen anging, hatte ich verschiedene Reiseberichte und auch Artikel gelesen (“Auf Indien kann man sich nicht vorbereiten”). Im Buchhandel stellte ich fest, dass ich mindestens zwei Reiseführer brauche, um Mumbai, Goa und Rajasthan abzudecken. Und ich entdeckte noch viele Dutzend mehr. Weiter

Chicago – „The windy city”

Die Skyline von Chicago. Foto: Thomas Stallkamp / pixelio.de

Als drittgrößte Stadt der USA bietet „die windige Stadt” Chicago neben einer Vielzahl von Wolkenkratzern auch spannende und kulturelle Attraktionen. Am Südwestufer des Michigansees, einem der fünf größten Seen Amerikas, gelegen, war sie im 19. Jahrhundert eine der wichtigsten Handelsstädte der Vereinigten Staaten. Weiter

Madeira – schwimmender Garten im Atlantik

Madeira ist ob der felsigen Küste nicht unbedingt für einen Badeurlaub geeignet; die Insel ist geprägt von Lavagestein und kleinen Buchten.

Es ist März, und in Funchal, der Hauptstadt der Atlantik-Insel Madeira, ist es 19 Grad warm. Schon auf der Gangway bläst uns ein warmer Wind entgegen. Cäcilia, unsere Reiseleiterin vor Ort, hebt die Stimmung mit dem Wetterausblick der nächsten Woche: Sonne, Wind und eine vielversprechende Inseltour.  Weiter





>>>> Alle Beiträge in der Kategorie Reisegeschichten >>>>

 Reise-News

Wein- und Gourmetmesse „Savoir-Vivre“ in Hamburg

Schwitzen auf 2752 Metern: Höchste Sauna der Dolomiten

Kult für Wanderfans: Frankenwald Wandermarathon am 10. Mai

Barockmusik zum Jubiläum: Eichstätt feiert Baumeister Engel

Österreichs Wanderdörfer: Blühenden Wundern auf der Spur

Palio von Ferrara: Die Stadt feiert den ganzen Mai hindurch

Sri Lanka: Der Zeitpunkt ist günstig für Ayurveda

Abseits des Massentourismus: Mallorcas ursprünglicher Westen

>>>> Alle Beiträge in der Kategorie Reise-News >>>>

 Reise-Trends

Italiens größte Kletterhalle: Der SALEWA Cube in Bozen

Die Ausmaße der Kletterhalle sind gigantisch. - Foto: Salewa

Seit Frühjahr 2011 hat Bozen eine neue Attraktion – den SALEWA Cube. Ein Hingucker der besonderen Art – modern, luftig, großzügig. In der Stadt der Kletterer und Bergsteiger, die sich gern als „Tor zu den Dolomiten“ sieht, ist eine Kletterhalle entstanden, die keine Wünsche offen lässt. Weiter



>>>> Alle Beiträge in der Kategorie Reise-Trends >>>>

 Kolumnen & Glossen

Raushier-Glosse: Geduldsprobe Warteschleife

Wer bei einer Störung auf die Hotline seines Internetanbieters angewiesen ist, hat es oft nich leicht. Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de

Wollen Sie sich mal so richtig amüsieren? Dann müssen Sie unbedingt diesen Text lesen – es lohnt sich. Es ist die Geschichte eines Reisejournalisten, der, sagen wir mal, technisch nicht ganz so versiert ist wie ein Computer-Experte. Weiter

 Hotel, Gastronomie & Co

Kinderhotel Oberjoch: Basti schlängelt durch sein Paradies

Das Kinderhotel Oberjoch. Mit der riesen Hüpfburg schon auf den ersten Blick Traum aller Kinder.

Im Kinderhotel Oberjoch stehen die kleinen Gäste im Mittelpunkt. Es warten 2000 Quadratmeter zum Spielen und Toben und eine Kinderbetreuung über 13 Stunden am Tag. Das Hotel bietet Familienurlaub ohne Nebenkosten. Weiter

Restaurant „Zum Löwen“: Südtirols einzige Sterneköchin

Anna und Alois Matscher.

Innereien zählen zu ihren Leibgerichten. Das verhehlt sie nicht. Und so finden sich diese Schmankerl auch auf ihrer Menükarte. Es ist ein Hochgenuss, die Variation vom Kalbsbries etwa oder Leber und Beuschel vom heimischen Lamm. Für diese Leckerbissen verantwortlich ist Anna Matscher, die einzige Sterneköchin Südtirols. Weiter

Hotel Schneeberg: Wellnesstempel im Ridnauntal

Das Hotel Schneeberg ist eine großzügige und schmucke Anlage. - Foto: Hotel Schneeberg

Wenn der Rastner Konrad im Hotel Schneeberg zum Akkordeon greift, dann heiß es, sich warm anzuziehen, egal, welche Temperatur es draußen hat. Denn das Südtiroler Original gibt Gas, als ob es einen Ferrari mit 200 Sachen durch die entlegendsten Täler seiner Heimat jagen wollte. Weiter





>>>> Alle Beiträge in der Kategorie Hotel, Gastronomie & Co >>>>