Beiträge des Monats November 2017



“Da soll noch einer sagen, ich mach’ keine eigenartigen Sachen”

Zu Lebzeiten schon in Holz verewigt: Sepp Maier, rechts das Original. - Foto: Dieter Warnick

In Bad Bayersoien steht das größte hängende Museum Deutschlands und sein Initiator ist sogar im Guinnessbuch der Rekorde verewigt. Der Altbayer sagt auf seine unnachahmlich herzliche Art “A oids Glump” und der oft vorlaute Franke “Su a Graffl”. Der Norddeutsche dagegen würde sich nicht ganz so despektierlich ausdrücken, es vielleicht mit “ziemlich alte Sachen” umschreiben, aber genau dasselbe meinen und genauso darüber denken. Wer also auf “Raritäten” der vergangenen 170 Jahre steht, der muss den Maier Sepp besuchen und dem größten hängenden landwirtschaftlichen Museum Deutschlands einen Besuch abstatten. Weiterlesen



Wohin in Las Vegas?

Man könnte Ihnen verzeihen, wenn Sie den Eindruck haben sollten, dass wohin auch immer man in Las Vegas seinen Fuß setzt, ein siegessicherer Schritt ist. Man macht sich auf die Suche nach dem Zielort der gehobenen Klasse, besonders wenn man spielen will. Die traurige Wahrheit sieht leider anders aus. Sie finden unter den Juwelen von Vegas genauso die eine oder andere Niete, wie der Fischer einen alten Schuh in seinem Fangnetz, und diese werden dem Glanz von Las Vegas in keinster Form gerecht. Hier sind ein paar Vorschläge, welche Ihnen helfen können, solche Etablissments zu vermeiden und Sie Ihren Aufenthalt auch wirklich genießen können. Weiterlesen



Trendziel Chalkidiki: Zehn Gründe, die dafür sprechen

Sithonia ist der mittlere Finger von Chalkidiki. - Foto: pixabay

Angesagtes Chalkidiki: Bis vor kurzem war die griechische Halbinsel noch ein Geheimtipp – nun mausert sie sich zur Trenddestination. Urlauber erwartet in dieser Region neben der besonderen griechischen Gastfreundschaft lange Strände, kristallklares Wasser, Kultur-Highlights und eine pulsierende Metropole. Mouzenidis Travel, Spezialist für Griechenlandreisen, präsentiert zehn Gründe, die für einen Urlaub auf der griechischen Halbinsel sprechen. Weiterlesen



Urlaub mit der Charter-Yacht: Diesen Urlaub vergisst man nicht

Ein Traum für viele - ein Urlaub auf einer Yacht. Foto: pixabay

Können Sie sich einen luxuriöseren oder entspannenderen Urlaub vorstellen, als mit der eigenen Yacht auf dem Meer zu kreuzen? Stellen Sie sich vor, Sie liegen im Liegestuhl mit einem Cocktail in der Hand und segeln in den Sonnenuntergang. Das alles klingt doch wahrlich nach einem Traumurlaub. Doch ein Törn mit einer Yacht ist nicht nur reichen Menschen vorbehalten. Durch die Möglichkeit eine Yacht vorübergehend chartern zu können, wird das Angebot auch für viele Durchschnittsurlauber attraktiver. Weiterlesen

    

Seychellen: Millionärssalat in der kleinsten Hauptstadt der Welt

Victoria bildet mit 26 000 Einwohnern die größte Siedlung der Seychellen. - Foto: Pixabay

(Un-)Bekannte Trauminseln: Dass die Seychellen mehr zu bieten haben als Luxus-Urlaub unter Palmen, wissen nur wenige Reisende. SeyVillas, der Spezial-Reiseveranstalter für die Seychellen, hat deshalb zehn skurrile Fakten über die Inselgruppe im Indischen Ozean zusammengestellt. So steigt die Lust auf Entdeckungstouren auf Mahé und Co. schon vor der Anreise: Weiterlesen



Karongi – Der wohl schönste Ort Ruandas

Unterwegs auf dem Kivu-See - los geht's.

Eine dreistündige, holprige Busfahrt über unzählige Hügel in einem der beliebten Minibusse trennt Karongi von der Hauptstadt Kigali. In der Kleinstadt angekommen, fällt vor allem eins auf: Stille. Die malerische Kleinstadt Karongi (bis 2006 Kibuye) liegt im Westen Ruandas an der Küste des Kivu-Sees. Mit einer beschaulichen Größe von ca. 50.000 Einwohnern ist sie ein beliebtes Reiseziel für in- und ausländische Touristen. Weiterlesen

   

„Ich heiße Tiger und habe eine große Klappe“

Eingang zum Engadin an der Uina-Schlucht.

Jetzt, wo der Sommer da ist, der Schnee schmilzt, die Berge wieder ihr grünes Kleid tragen – da stellt sich bei mir immer ein Kribbeln ein. Raus in die Natur, ab ins Gebirge, rauf auf die Berge. So war es auch vor zwei Jahren. Über Wochen hatte ich eine lange Tour geplant. Die längste meines Lebens. Sie sollte mich von Maribor nach Monaco führen. Einmal über die Alpen, von Ost nach West, 1.400 Kilometer zu Fuß. „Jetzt bist du völlig übergeschnappt“, sagten mir viele Freunde und Bekannte. Weiterlesen