Beiträge zu Bozen



Buchtipp: oh! Bozen

Frage: Kennen Sie eine Stadt, in der die Symbiose zwischen Nord und Süd, zwischen Sprache und Kultur, zwischen Berg und Tal sowie zwischen raffinierter italienischer und alpenländischer Küche so stark ausgeprägt ist, dass Sie nicht lange nachdenken müssen? Nein? Dann ist es höchste Zeit, der Landeshauptstadt von Südtirol einen Besuch abzustatten – denn Bozen hat zu jeder Jahreszeit eine Menge zu bieten. Weiterlesen

  

Südtirol: Burgenweg verbindet Bozen, Jenesien und Terlan

Hoch über Bozen liegt das malerische Dorf Jenesien. – Foto: Wolfgang Schmid

Aktiv sein in der Natur und gleichzeitig Kultur erleben: Der Bozner Burgenweg Castelronda erlaubt vor allem im Frühling und Herbst kurze und längere Spaziergänge zu den Schlössern im Bozner Talkessel. An den Hängen rund um die Landeshauptstadt reihen sich zahlreiche Burgruinen, Schlösser und Ansitze, Zeitzeugen des Mittelalters. Einstiegspunkte befinden sich in Bozen, Siebeneich, Terlan und Jenesien. Der gesamte Weg ist ausgeschildert und wurde mit Infotafeln und -säulen zur Geschichte der jeweiligen Burgen ergänzt. Auch Tipps zum Erkunden finden sich darauf. Weiterlesen

  

Youth Art Biennale in der Franzensfeste

Im weitläufigen Areal der Südtiroler Franzensfeste findet die internationale Biennale der jungen Künstler statt. - Foto: Georg Hofer

Die Botschaft: Bildende Kunst bringt Menschen zusammen, erleichtert Kommunikation, überschreitet Grenzen und liefert Denkstoff. Wenn die Veranstaltung dann auch noch in einer ehemaligen Militärfestung stattfindet, ist die Aussagekraft umso stärker und der Symbolgehalt ein sprachübergreifender. Vom 1. Juli bis 30. Oktober findet im weitläufigen Areal der Südtiroler Franzensfeste die internationale Biennale der jungen Künstler statt. Weiterlesen

    

Raushier-Serie Bozen: Die Museen der Stadt – Teil 3

Im Sockel des Siegesdenkmals wird der Besucher auf eine Zeitreise von 1918 bis 1945 mitgenommen. - Foto: Dieter Warnick

Bozen ist die Stadt der Museen. Hier eine kleine Auswahl: Magnetischer Mittelpunkt für alle Bozentouristen ist der Ötzi. Die 5400 Jahre alte Mumie aus der Kupferzeit wird im Südtiroler Archäologiemuseum aufbewahrt. Die Gletschermumie ist eine der bekanntesten Bozner Sehenswürdigkeiten. Über 300 000 Menschen pro Jahr bestaunen die unglaublich gut erhaltenen Fundstücke aus dem Ewigen Eis und die originalgetreuen Reproduktionen, unter anderem die erstaunlich lebend wirkende Ötzi-Nachbildung auf der Grundlage von anatomischen 3D-Modellen. Weiterlesen



Raushier-Serie Bozen: Sehenswerte Burgen und Schlösser – Teil 2

Mitten in der Stadt und eingebettet in eines der schönsten Weingüter der autochthonen Sorte Lagrein liegt Schloss Maretsch. - Foto: Verkehrsamt der Stadt Bozen

Bozen hat einen charakteristischen Altstadtkern mit gotischen Stadthäusern, den Lauben, die heute wie ein „mittelalterliches Shopping-Zentrum“ wirken. Außerdem gibt es 20 Burgen und Schlösser im Stadtgebiet. Prägend sind die Rebanlagen, die gut ein Siebtel des Stadtgebietes bedecken. Mitten in der Stadt wächst einer der besten Weine Südtirols, der preisgekrönte Grieser Lagrein. Weiterlesen



Raushier-Serie Bozen: Das Tor zu den Dolomiten – Teil 1

Die Kaufleute Bozens bauten ihre Handelshäuser im gotischen Stil und breiteten unter den dazugehörigen Lauben ihre Waren aus. - Foto: Verkehrsamt der Stadt Bozen

Die Landeshauptstadt Bozen ist das Zentrum Südtirols. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Eisack, Etsch und Talfer in einem weiten Talkessel, der sich zu den Dolomiten hin öffnet. Im Osten beherrscht der sagenumkränzte Rosengarten den Blick. Der Bergstock ist ein Symbol für die Stadt, gleich wie die Rebanlagen die gut ein Siebtel des Stadtgebietes ausmachen. Weiterlesen